RioGrande Premium-Nachrichten für
{%email}
Eisenbahn-Romantik

Aktuelle Ausgabe für März 2020

Falls Sie diese Mail nicht lesen können, klicken Sie bitte hier


Liebe Eisenbahn-Romantik-Clubmitglieder, liebe Eisenbahnfreunde,

Hagen hat es in seinem Wort zum Monat erwähnt: Der Februar verging wie im Flug – mit tollen Events wie der Spielwarenmesse Nürnberg und der Modellbahnmesse in Dresden.

Messe Dresden

Die VGB war mit einem großen Stand in der sächsischen Hauptstadt vertreten, unser Team (Wolfgang Schumacher, Hagen von Ortloff, Tamara Mielke, Ulrich Paul und Bettina Wilgermein) konnte noch mehr Eisenbahnfreunde und Clubmitglieder als im Jahr davor am Stand begrüßen. Besonders gefragt waren wie immer Hagens Autogrammstunden. Wobei Mr. Eisenbahn-Romantik am Nachbarstand mit seinem Freund Lutz Mäder auch noch seine sehenswerte Spur-S-Anlage betreute.

Messe Dresden


Faszination Modellbahn in Mannheim

Bei der großen Modellbahnmesse in Mannheim muss Hagen allerdings passen. Er ist mit der IGE auf der ER-Reise durch Tunesien. Die VGB ist allerdings wieder vertreten – natürlich mit einem großen Stand, an dem Sie nicht nur Neuheiten, sondern auch die einen oder anderen Schnäppchen erwarten.

Faszination Modellbahn

13. – 15. März 2020

Sie finden uns in
Halle MMH, Stand 1414

Offizielle Website:
www.faszination-modellbahn.com

Letztes Jahr feierte die Faszination Modellbahn mit begeisterten Ausstellern & Publikum eine brillante Premiere in Mannheim! 143 Aussteller aus neun Ländern waren höchst zufrieden und knapp 18.000 Messegäste begeistert. Und auch dieses Jahr lohnt es sich, nach Mannheim zu kommen.

Messe Mannheim

Messe Mannheim

Messe Mannheim

Messe Mannheim

Alle Club-Mitglieder der Eisenbahn-Romantik erhalten einen ermäßigten Eintritt von € 10,- (statt € 12,-) bei Vorlage Ihres Clubausweises. Die Leser der Zeitschriften vom Eisenbahn Journal, der MIBA und dem MODELLEISENBAHNER erhalten einen Coupon jeweils in Ihrer März-Ausgabe.


Der neue „Wolff”:
Kleinbahnerinnerungen Band II

Nach dem großen Erfolg des ersten Wolff-Buchs konnten wir den legendären Kleinbahnkenner und Buchautor Gerd Wolff für einen zweiten Band gewinnen, der im April erscheinen wird.

Gerd Wolff

Herausgeber Andre Marks präsentierte während der Modellbahnmesse Dresden VGB-Bereichsleiter Wolfgang Schumacher das nahezu fertig gestellte Buchlayout. Es wird wieder ein spannendes Werk.

Kleinbahn-Erinnerungen

Kleinbahn-Erinnerungen

Mit Gerd Wolff durch die
alte Bundesrepublik, Band 2

Folgen Sie Gerd Wolff in diesem Band zu mehr als 15 Eisenbahnen in die alte Bundesrepublik. Erfahren Sie dabei Hintergründe zu seinen Besuchen, Aufnahmen und Forschungen.

Jetzt im VGB-Shop vorbestellen

Best.Nr. 582009 | 39,95 €


Gerd Wolff erinnert sich auch an spannende Erlebnisse sowie an zum Schmunzeln einladende Anekdoten seiner Kleinbahnreisen. Jedes Kapitel enthält aber auch zahllose Fakten über die bereisten Kleinbahnbetriebe, wodurch sich dieses Buch ebenso zum Kennenlernen der beschriebenen schmal- und regelspurigen Eisenbahnen eignet. Deren Reigen eröffnet die Eckernförder Kreisbahn in Schleswig-Holstein und wird von Bahnen in Baden-Württemberg abgerundet. Illustriert ist auch dieser Band mit möglichst großformatigen Fotos, auf denen sich der Detailreichtum von Gerd Wolffs Aufnahmen endlich voll entfaltet!


Die aktuellen VGB-Bestseller

Straßenroller der
Deutschen Bundesbahn

Der erste Band von Volkhards Sterns Standardwerk über die Straßenroller der Deutschen Bundesbahn ist bereits zu einer großen Erfolgsgeschichte geworden. Innerhalb von vier Wochen war mehr als ein Viertel der Auflage verkauft, die Resonanz ist überwältigend.

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn - Band 1

Die faszinierende Geschichte
der Culemeyer-Schwertransporter

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 582003 | 59,95 €


Ein Satz aus der Rezension in der bekannten Zeitschrift „Historischer Kraftverkehr” soll stellvertretend für die Beurteilung dieses tollen Buches stehen: „Im großen Querformat auf dickem Papier gedruckt, gibt es auf 272 Seiten 387 Bilder in optimaler Wiedergabequalität – die schon alleine den Preis des Buches rechtfertigen”.

Nun ging der zweite Teil in Druck, wir erwarten die Lieferung Ende März.

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn - Band 2

Die faszinierende Geschichte
der Culemeyer-Schwertransporter

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 582004 | 59,95 €


Im Mittelpunkt des zweiten Bandes stehen die Schwerlasttransporte, die in ihrer ganzen Vielfalt anhand von beeindruckendem, unveröffentlichtem Bildmaterial vorgestellt und dokumentiert werden. Seien es schwere Maschinen, Kessel, Rohre, Transformatoren, ja sogar Schiffe und Flugzeuge, es gab kaum ein Transportgut, das die DB nicht auf dem Straßenweg beförderte.

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn

Straßenroller der Deutschen Bundesbahn

Ein besonderes Kapitel befasst sich mit der Trajektierung von Lokomotiven aller Bauarten, weiteren Triebfahrzeugen, Reisezug- und Güterwagen sowie Stadt- und Straßenbahnen mittels Schwerlast-Straßenfahrzeugen. Damit schließt das Buch eine weitere Lücke in der eisenbahngeschichtlichen Dokumentation.


Udo Kandler
Winter bei der Bundesbahn

Wie war sie eigentlich, die Winterzeit bei der seit über einem Vierteljahrhundert nicht mehr existenten Deutschen Bundesbahn? Bestimmt war sie maßgebend vom unbedingten Willen der Eisenbahner, unter allen Umständen auch im Winter bei Eis und Schnee den Zugbetrieb uneingeschränkt aufrecht zu halten. Dass dabei die Schneeräumkräfte mitunter in Mannschaftsstärke ausrücken mussten, ist nur einer von vielen Aspekten.

Winter bei der Bundesbahn

Winter bei der Bundesbahn

Die Werbeslogans „Wir fahren immer!” oder „Alle reden vom Wetter. Wir nicht.” untermauern, heute mehr denn je, die einstige Seriosität der Deutschen Bundesbahn – bloße Floskeln waren ihr jedenfalls fremd.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 582008 | 39,95 €


Für deren Einhaltung mussten allerlei Vorkehrungen getroffen und technische Gerätschaften aufgefahren werden. Angefangen beim simplen Handwerkszeug wie Besen, Schaufel und Spitzhacke über den handgeführten Schneeräumer bis hin zu den in der Rückschau geradezu archaisch anmutenden Dampf-Schneeschleudern und noch viel mehr wird bildlich belegt.

Winter bei der Bundesbahn

Tauchen Sie ab in eine längst vergangene Eisenbahnwelt mit ihren Menschen im steten Kampf gegen Eis und Schnee. Der überwiegende Teil der abgedruckten Winterfotografien stammt von den einschlägigen Direktionsfotografen oder sonstigen Berufsfotografen, genauso wie von namhaften Amateurfotografen. Abgerundet wird das Bild durch allerlei Faksimileabdrucke. Eine würdige Reminiszenz auf die Bundesbahn im Wintereinsatz.

Winter bei der Bundesbahn

Auch bei diesem neuen Buch des Erfolgsautors Udo Kandler ist die Vorbestellresonanz außerordentlich gut. All diejenigen, die eine Vorbestellung getätigt haben, sollten in den nächsten 14 Tagen ihr Exemplar erhalten.

Ansonsten gilt:
Alle genannten Neuerscheinungen können Sie bequem online unter www.vgbahn.info bestellen – oder Sie schauen im gut sortierten (Bahnhofs-)Buchhandel.


Neu ab Mai: Das besondere Archiv

Heizer bei der Bundesbahn:
Mit Reinhard Gumbert auf dem Führerstand

Als die Dampflok Anfang der 1970er Jahre bei der Bundesbahn eine letzte kurze Blütezeit erlebte, erfüllte sich für so manchen jungen Dampflokfreund völlig unerwartet ein großer Traum: Dampflokheizer in den letzten Damplokhochburgen zu werden.

Die DB hatte ab Mitte der 1960er Jahre in Erwartung des baldigen Dampfendes kaum mehr Heizer ausgebildet. Als es dann einen plötzlichen Wirtschaftsaufschwung und damit mehr Güterverkehr gab, mussten die schwarzen Ungetüme wieder ran. Und man brauchte kurzfristig Heizer.

Heizer bei der Bundesbahn

Heizer bei der Bundesbahn

Mit Reinhard Gumbert auf dem Führerstand

Reinhard Gumbert, der schon früh sein Herz an die Dampflok verloren hatte, nutzte die Chance und begann im Jahre 1972 einen Heizer-Lehrgang.

Jetzt im VGB-Shop vorbestellen

Best.Nr. 582011 | 39,95 €


Es folgten zwei aufregende Jahre auf zahlreichen markanten Dampfloktypen wie den 01.10 und 23ern, den Güterzugloks der Baureihen 44 und 50 und auch auf den kleinen Tenderloks der Baureihe 64. Ein Schwerpunkt lag dabei im Raum Lauda/Heilbronn.

Freuen Sie sich auf so aufregende und spannende Kapitel wie

  • „023 074 – Mistbock, alter!”
  • Auf dem Führerstand von 012 082 vor D 820 Hamburg - Sylt
  • „Jetzt wird’s in Prrrriiiiesdooorf wieder Nacht….”
  • Mit Geiers Karl auf dem „Fischzug” - und Kohlen-Drama in Heilbronn
  • Highlight vor Saison-Ende:
    Super-LÜ von Lauda „über’n Buckel” nach Aschaffenburg

Mit dabei war Reinhard Gumberts Spiegelreflexkamera, mit der er seine Abenteuer gekonnt dokumentierte. Schon früh gehörten seine exzellenten Aufnahmen zu den vielbeachteten Fotos in zahlreichen Hobbypublikationen. Zahlreiche Eisenbahnfans ließen sich damals von seinen meisterhaften Aufnahmen inspirieren. Und sie haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren.

Großformat, 192 Seiten, ca. 300 Aufnahmen, € 39,95
Vorbestellungen sind möglich


Der „Fliegende Zug” Bauart Leipzig
in Aufarbeitung

Ein sehr schönes Projekt begeistert uns derzeit: Die Aufarbeitung des Vorkriegs-Schnelltriebwagens (SVT) Bauart Leipzig (SVT 137 234/183 251-8) durch die aktiven Mitglieder des Fördervereins Diesel-Schnelltriebwagen (SVT) e.V. schreitet mit großen Schritten voran. Eine Betriebsfähigkeit in naher Zukunft ist in greifbare Nähe gerückt. Derzeit werden die Hauptkomponenten zur Überholung bzw. nach Beschaffung und Aufarbeitung im Werk Delitzsch (RailMaint) aus- und wieder eingebaut.

Alle Fotos: Hendrik Bloem

Der Fliegende Zug

Der Fliegende Zug

Zwei Maybach-Motoren, in diesem Fall mit Tunnelgehäuse, also GTO6, stehen zum Einbau bereit, die elektrischen Fahrmotoren wurden jüngst zur Überholung ausgebaut. Von den Ehrenamtlichen, an manchen Arbeitstagen mit bis zu 12 Mann vor Ort, wurde in den letzten Jahren quasi im Hintergrund viel Vorarbeit im und am Zug geleistet. Sehr viel Arbeit ist immer noch nötig. Und jede Hilfe willkommen. Aber dennoch ... ein tolles Projekt, dass wir u.a. für unsere Eisenbahn-Romantik begleiten.

Der Fliegende Zug

Teil des Arbeitsteams rund um den
Vorsitzenden Joachim Eitze mit Hendrik Bloem.


Sie erfahren alles Weitere u.a. in unseren Fachmagazinen, wir haben ausgedehnte Berichte in Arbeit, aber auch auf unserer erfolgreichen FB-Seite werden wir Sie über den Fortschritt informieren.

Den Förderverein erreichen Sie unter www.svt-leipzig.de


23 058 kehrt zurück

Über zwei Jahre ist es her, dass die leidgeprüfte 23 058 einen schweren Triebwerksschaden erlitt. Vor kaum zwei Wochen konnten die Aktiven rund um diese herrliche Lok das weitestgehend wieder komplette Fahrzeug über das Museumsgelände in Heilbronn zwecks Rollprobe rangieren. Kessel und Tender wurden außerdem mit Wasser gefüllt, das Anheizen und die Probefahrt standen noch kurz vor Erscheinen dieses Rundmails an. Wir begleiten die Rückkehr dieses feinen Maschinchens in ihr erneutes aktives Leben für die Eisenbahn-Romantik (Print) und werden groß berichten! Freuen Sie sich drauf.

Fotos: Thorsten Biehler

23 058

23 058

Freuen können Sie sich auf den 14. April, wenn 23 058 im Rahmen der großen (lange ausgebuchten) Sonderfahrt „25 Jahre Eisenbahn-Romantik-Reisen” für IGE Erlebnisreisen zu Schnellzugehren kommt – Sie wissen ja, die 23 avancierte in ihren ersten Betriebsjahren aufgrund des großen Lokmangels bei der DB zunächst zur vielgefragten „kleinen Schnellzuglok”, bevor sie ihrer eigentliche Bestimmung zugeführt werden konnte ...

Ergänzende Infos zur Baureihe 23
bieten zwei tolle DVDs aus dem RioGrande-Programm:

Die Baureihe 23

Die Baureihe 23 (DB/DR)

Die letzten Dampfloks
für Reichs- und Bundesbahn

Die Lokgattung auf Reichs- und Bundesbahngleisen sowie der Vergleich beider 23-Versionen spielen in diesem Porträt eine große Rolle.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 6327 | 16,95 €


Die letzten DB-Dampfloks

Die letzten DB-Dampfloks

Würzburg, Lauda, Heilbronn,
Crailsheim, Rottweil, Tübingen

Mit seinen brillianten Szenen beim Film „Mythos Fischzug” hat Gerhard Kramer ein wahres Meisterwerk über den Dampfbetrieb in seiner Heimat geschaffen, nun gehen wir mit ihm in die letzten berühmten Dampflok-Einsatzgebiete in den 1970er Jahren.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 6394 | 16,95 €


Nacht. Tag. Maschine. Mensch

Zum zweiten Mal tun sich die beiden leidenschaftlichen Fotografen Axel Zwingenberger und Hendrik Bloem für ein Projekt zusammen.

Foto: Eva Hennings

Schuppen-Nacht


Schuppennacht

War es uns eine Freude, die beiden im Projekt „Schuppen-Nacht” zu begleiten, eröffnen die beiden nun die erste kleine gemeinsame Ausstellung „Nacht. Tag. Maschine. Mensch.” Wir möchten diese unseren Fans empfehlen.

Die Informationen
entnehmen Sie bitte
dem Plakat.


Einen außergewöhnlichen Artikel zu diesem Thema brachten wir in Eisenbahn-Romantik 1/2019, die nach wie vor in unserem Shop zu haben ist:

Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik 1/2019

In den Seealpen –
Dampf vor dem Pinienzapfenzug

116 Seiten mit exzellent illustrierten und betexteten Artikeln. Inklusive DVD „Schmalspurwunder im Erzgebirge” (Laufzeit 60 Minuten)

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 401901 | 7,90 €


Schuppen-Nacht

Schuppennacht - 8 Seiten Leseprobe


Aktuell arbeiten wir übrigens an der Ausgabe 1/20 von Eisenbahn-Romantik, die Ende März erscheinen wird:

Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik 1/2020

Der Rote Teufel -
Die modernste Dampflokomotive

116 Seiten mit exzellent illustrierten und betexteten Artikeln, inklusive DVD „FührerstandsTV: Bernina-Express” (Laufzeit 137 Minuten)

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 402001 | 7,90 €


Und noch etwas: ER-Clubmitglieder und Mitglieder der Märklin-Kundenclubs können Eisenbahn-Romantik verbilligt im Abo beziehen:

vier Ausgaben pro Jahr (inkl. DVD) für nur 24.- €
(regulärer Preis 29.- €, Ausland + 10 € für erhöhten Portoaufwand)


Ein unschlagbares Abo-Angebot!
Weitere Infos finden Sie hier

Übergabe Empfangsgebäude zur Nutzung

Das neue Empfangsgebäude des Eisenbahnmuseums Bochum EMB wurde kurz vor Erscheinen dieses Rundmails am 29. Februar 2020 den vielen leidenschaftlichen Ehrenamtlichen zur Nutzung übergeben. War die politische Übergabe im letzten Jahr eher ein formaler Akt, betritt erst jetzt jeder Besucher zunächst den in Architekturkreisen bereits gefeierten Dudler-Bau auf seinem Weg ins Museumsgelände, deshalb auch „Empfangsgebäude” genannt.

Alle Fotos: Hendrik Bloem

Eisenbahnmuseum Bochum

Eisenbahnmuseum Bochum

Eisenbahnmuseum Bochum

Für dieses gilt es nun, vielfältige Spiel- und Möglichkeitsräume auszuloten. Eine erste Toninszenierung gibt es, ein visuelles Projekt ist in Vorbereitung. Ab sofort gibt es hier auch einen Buch-Shop, der natürlich auch VGB-Werke für den interessierten Besucher und Eisenbahnfreund bereithält. Zur Inszenierung gehörte auch, dass 66 002 für die Gäste der Eröffnungsveranstaltung kurzzeitig „zum Leben erwachte”, genauso wie die museumseigene Feldbahnlok im Dudler-Bau, die fortan, zur Überraschung der Besucher, eine eigene Aussprache hat. Wir wünschen dem EMB, der unser neuer Kooperationspartner sein wird, viel Erfolg für die Zukunft!

Eisenbahnmuseum Bochum

Eisenbahnmuseum Bochum


Alles zum neuen Dudler-Bau und zu Zukunftsperspektiven im Eisenbahnmuseum finden Sie auch in Modelleisenbahner 12/19:

Museum

Museum - 4 Seiten Leseprobe


Weitere Infos zur meistgelesenen europäischen
Eisenbahn- und Modellbahn-Zeitschrift gibt es hier

Berlin, Berlin: Vom Holzroller bis zur 52

Unter dem Motto „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!” startet die Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V. am 25. April 2020 in die neue Sonderzug-Saison. Von Erfurt aus über Naumburg, Halle und Leipzig ist das Eisenbahnmuseum Berlin-Schöneweide Ziel der Fahrt. Sofern man Berlin nicht auf eigenen Pfaden erkunden möchte, kann das Frühlingsfest im Eisenbahnmuseum besucht werden. Mit einem Dampfzug geht es von dort aus sogar zur Stadtrundfahrt durch Berlin - teils hoch oben über Viadukte mit Blick auf Berliner Mietskasernen und in deren Hinterhöfe.

Fotos: Heiko Heisig, Joachim Volkhardt

Berlin, Berlin

Berlin, Berlin

Für die Dampfzugfahrt in Berlin ist 52 8177 geplant. Zwischen Leipzig und Berlin kommt der „Holzroller” 242 001 zum Einsatz; 243 005 übernimmt den Abschnitt Erfurt - Leipzig und zurück.

Fahrkarten sind über www.lokschuppen4.de oder beim telefonischen Bestellservice unter der Rufnummer +49 160 6114444 dienstags von 15:00 - 19:00 Uhr und samstags von 10:00 - 16:00 Uhr erhältlich.

Wer sich gern vorab die Lokomotiven anschauen möchte, dem sei der „Tag der offenen Lokomotiven” am 7. März 2020 im Lokschuppen an der Steintorbrücke in Halle empfohlen (DB Museum Halle, siehe Merkzettel unten).


Noch einmal nach Wolsztyn!

Die Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V. plant nur eine Woche später, am 2. Mai 2020, eine weitere Fahrt, nun von Leipzig aus in das polnische Wolsztyn (Wollstein) zur großen Dampflok-Parade. Schon seit langem gilt das noch im Betrieb befindliche Dampflok-Bahnbetriebswerk als letztes seiner Art und ist Anziehungspunkt für die Dampflok-Liebhaber aus ganz Europa. Mehrere betriebsfähige Dampflokomotiven aus Polen, Deutschland und anderen Ländern werden zu sehen sein und etwa einstündige Sonderzüge in die nähere Umgebung führen. Eisenbahn-Romantik berichtete bereits 1997 in Folge 246 über das mittlerweile mehr als 100 Jahre alte Bahnbetriebswerk.

Foto: Heiko Heisig

Wollstein

Der Sonderzug wird ab Leipzig mit 243 005, ab Cottbus mit 38 2460 + 50 3648 bespannt. Diese Fahrt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vereine Traditionsgemeinschaft Bw Halle P + Lausitzer Dampflok Club + Flügelradtouristik.

Fahrkarten sind über www.lokschuppen4.de oder beim telefonischen Bestellservice unter der Rufnummer +49 160 6114444 dienstags von 15:00 - 19:00 Uhr und samstags von 10:00 - 16:00 Uhr erhältlich.

Eisenbahn-Romantik-Club-Mitglieder erhalten bei allen Fahrten der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P einen Rabatt von 5% auf die Fahrkarte - da das Online-Buchungssystem noch entsprechend umgestellt werden muss, gibt es gegen Vorlage des Mitgliedsausweises eine entsprechende Rückerstattung im Zug, ab Sommer 2020 erfolgt die Rabattierung dann bei Buchung.


Mit dem VT98 nach Brakel zur „Modellbundesbahn”

Unsere Freunde von NostalgieZugReisen entführen Sie am 25. April auf eine reinrassige Schienenbus-Tour der Extraklasse! Mit dem VT 98 geht es nach Brakel zur „Modellbundesbahn”.

Foto: Nicole Sobotka

VT98

Aus dem großzügig verglasten Schienenbus der 1950er Jahre erlebt man eine Reise mit dem Charme der Wirtschaftswunderzeit. Fast einem Panorama-Ausblick gleicht die Sicht auf die Strecken und Landschaften.

Auf der Hinfahrt gibt es noch einen Abstecher durchs Bergische Land und es geht zwischen Solingen und Remscheid über die Müngstener Brücke. Mit 107 m ist sie die höchste Eisenbahnbrücke in Deutschland und garantiert wunderschöne Ausblicke ins Tal der Wupper.

Foto: Modellbundesbahn

Modellbundesbahn

In Brakel lockt natürlich die weithin bekannte und wirklich sehenswerte Modelleisenbahnanlage „Modellbundesbahn”. Hier fahren die Züge wie das große Vorbild durch täuschend echt wirkende Landschaften im Maßstab 1:87 (H0) und man erlebt eine kurzweilige Zeitreise in den Sommer 1975!

Alternativ kann man mit dem Schienenbus bis zur Stadt der Düfte nach Holzminden fahren und dort an einer interessanten Stadtführung teilnehmen. Zustiegshalte sind u.a. in Düsseldorf, Hilden, Solingen, Wuppertal, Hagen, Schwerte, Unna und Soest.

Eisenbahn-Romantik-Club-Mitglieder erhalten wie immer einen Rabatt von 5% auf die Fahrt, bitte entsprechend im Online-Formular vermerken oder telefonisch angeben.

Ausführliche Informationen unter:
www.nostalgiezugreisen.de
oder gerne telefonisch unter 02041 – 34 84 668

Zum Thema Modellbundesbahn und zur Region, die dort dargestellt wird, gibt es im VGB-Programm zahlreiche tolle Publikationen:

Modellbundesbahn

Modellbundesbahn

Die DB in den 1970er-Jahren

Unternehmen Sie eine Zeitreise in die 1970er-Jahre und erleben Sie die letzte Blüte des Dampfbetriebs. Mit dabei ist auch eine Video-DVD mit eindrucksvollen Filmszenen vom Modellbahnbetrieb auf einer der bekanntesten Schauanlagen Deutschlands.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 631901 | 15,- €


Ottbergen

Ottbergen

Klassiker der Dampflokzeit

Überarbeitete Neuauflage:
Zwei Bände mit insgesamt 576 Seiten.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 16213041 | 158,- €


Dampf und Donner im Weserbergland

Dampf und Donner
im Weserbergland

Die Ottbergener Jumbos
der Baureihe 44 unter Volldampf

Erinnerungen an die Ottberger 44, die einstigen ungekrönten „Könige” im Güterzugdienst im Weserbergland, Sollingen und Harz.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 3003 | 22,95 €


Traditionsfahrt des Historischen Dampfschnellzugs zum Bodensee von Heilbronn nach Konstanz

Es sind nur noch wenige Plätze frei: Am 1. Mai 2020 fährt der Historische Dampfschnellzug (HDS) zum Bodensee. In diesem Jahr ist Konstanz das Ziel. Dort erwartet die Fahrgäste das im Jahr 1913 erbaute königlich württembergische Dampfschiff „Hohentwiel” zu einer zweistündigen Rundfahrt über den See. Die Traditionsfahrt beginnt mit Dieseltraktion (218 105 oder 218 155) in Heilbronn Hbf mit einer Fahrt in den Morgen durch das schöne und kurvenreiche Neckartal in die Region Stuttgart. In Rottweil wartet schon die Dampflokomotive 52 7596 der Eisenbahnfreunde Zollernbahn auf den Zug. Mit Volldampf geht es über Tuttlingen und Singen nach Radolfzell, wo wir den Bodensee erreichen. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zu unserem Ziel Konstanz. Dort tritt der Dampf auf der Schiene den Dampf auf dem Wasser.

Fotos: Burkhard Pick

Bodensee

Bodensee


Mehr zur Reise, zu allen Fahrzeiten
und zu den Zustiegen erfahren Sie hier:
www.schnellzuglok.de
bzw. gerne auch telefonisch: 0711 12 09 705

Und schon mal vormerken: Die HDSler gehen vom 9. bis 14. Juni 2020 mit ihrem Bundesbahnschnellzug auf große Fahrt nach St. Pölten bei Wien, einschließlich einer Fahrt auf der Schmalspurbahn nach Mariazell, einen Panoramafahrt durch die Alpen und einem Busauslug nach Budweis.

Bitte denken Sie daran: Eisenbahn-Romantik-Club-Mitglieder erhalten ab sofort auch beim HDS einen Rabatt von 5% auf Tagesfahrten, bei Mehrtagesfahrten gibt es einen fixierten Nachlass, bitte entsprechend im Online-Formular vermerken oder telefonisch angeben.


IGE-Reisen – mit attraktiven Frühbucherpreisen

11. bis 16. Juli 2020: Schmalspur-Schmankerl
zwischen Bregenzer Wald und Pinzgau

IGE-Erlebnisreisen

West-Österreich vom Feinsten und wie Sie es sich wünschen?

Kein Problem: Wie wäre es mit genussvollen Zugfahrten in wunderschöner Alpenlandschaft, mit Schmalspurbahnen und in Regelzügen?

Sie reisen unter anderem mit den „Dampf-Schmankerln” Rheinregulierungsbahn, Bregenzer Waldbahn, Achenseebahn, Zillertalbahn und der Pinzgauer Lokalbahn mit Besuch der Krimmler Wasserfälle.

Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


31. Juli bis 4. August 2020: Historik Mobil
Rund um Zittau in Ostsachsen

IGE-Erlebnisreisen

Die Zittauer Schmalspurbahn ist einfach großartig und stets für neue Entdeckungen gut!

Es gilt ihr 130-Jähriges zu feiern und wir wollen auf dem 4. Historik Mobil Dampfloktreffen mit Ihnen mit dabei sein.

Lassen Sie sich von echter Betriebsdampf-Atmosphäre verzaubern. Weitere Höhepunkte sind die LVT-Schienenbus-Sonderfahrt mit den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden sowie der Besuch der Stadt Görlitz inklusive ihrer sehenswerten Parkeisenbahn.

Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


27. August bis 11. September 2020:
USA – Faszination Eisenbahn im Wilden Westen

IGE-Erlebnisreisen

Der Westen der USA ist kulturell genauso legendär und sagenumwoben wie landschaftlich vielfältig. Während dieser Gruppenreise erleben Sie den Traum der amerikanischen Eisenbahn-Pioniere den Westen der USA mit dem Feuerross zu erobern.

Sie reisen in komfortablen Regelzügen durch das Land und fahren mit einer Reihe von dampfbespannten Nostalgiezügen durch grandiose Landschaften: Durango and Silverton Railway, Cumbres and Toltenic Railway, Grand Canyon Railway und viele mehr. Legendäre Orte, Städte und Metropolen die man besucht haben muss, sind wichtige Ankerpunkte unseres Wildwest-Abenteuers, natürlich mit Cowboys und Indianer.

Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


Bitte beachten:
Die bei diesen drei Reisen aufgeführten Frühbucherpreise gelten für Clubmitglieder und Empfänger dieses Rundmails bis 10. März 2020! ER-Clubmitglieder erhalten obendrein noch den fünfprozentigen Clubrabatt.


Nun noch ein Hinweis auf eine ganz exklusive IGE-Reise:

16. bis 19. Juli 2020:
90 Jahre Glacier-Express-Jubiläumsreise

IGE-Erlebnisreisen

Private de Luxe Train-Eisenbahn-Kreuzfahrt durch die Schweizer Alpen auf den Spuren des legendären Orient-Express.

Der Luxuszug besteht aus zwei Original-Pullmanwagen aus dem Jahr 1931 der „Cie. Int. des Wagons-Lits et Grands Express Européens”. Die wertvollen Holzeinlegearbeiten der aufwändigen Inneneinrichtung stammen vom berühmten französischen Ebenisten René Prou.

Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


Weitere Eisenbahn-Erlebnisreisen
(inklusive Buchungsinfos) unter
www.ige-erlebnisreisen.de

ER-Clubmitglieder erhalten wie erwähnt bei allen IGE-Touren einen Clubrabatt oder einen stark ermäßigten Mitgliederpreis, der allerdings nicht zusätzlich rabattierbar ist. Bitte geben Sie bei der Anmeldung einfach Ihre Mitgliedsnummer an.


Eisenbahn-Romantik-Club


Wenn Sie noch kein Mitglied sind,
können Sie sich hier bequem online anmelden
Ihr Zahlungsbeleg gilt dann als vorläufige Clubkarte.

Kreativ-Workshops mit MEB-Autor Michael Robert Gauß

Kreativ-Work-Shops


4. und 5. April 2020, jeweils 10.00 bis ca. 18.00 Uhr

Weathering III: Dampflok-Alterung in Mischtechnik

Auch in diesem Jahr bietet der bekannte Modellbauer Michael Robert Gauß in Markelsheim bei Bad Mergentheim exklusive Modellbahn-Workshops im kleinen Kreis an. Zeit und Muße sind hierbei wichtige Aspekte, daher sollte ohne Hektik zu Werke gegangen werden und niemand sich zu viel vornehmen. Es ist daher vorgesehen, dass jeder Teilnehmer dieses deswegen auch zweitägigen Workshops maximal auch nur zwei Dampfloks patiniert, am besten eine Schlepptenderlok sowie eine Tenderlok (die mitgebracht werden müssen).

Kreativ-Work-Shops

Detailinfos (inkl. Anmeldemöglichkeiten) sowie Hinweise
auf weitere Workshops finden Sie hier

ER-Clubmitglieder und Abonnenten von MIBA, Modelleisenbahner und Eisenbahn-Journal erhalten einen ermäßigten Kurspreis.


Tolle Aktion vom weltbekannten Hamburger Miniatur-Wunderland: Kirmes zu verschenken

Unsere Freunde vom Miniatur Wunderland denken oft an benachteiligte Menschen und vor allem an Kinder – unter anderem im Januar 2019 mit freiem Eintritt für alle, die es sich nicht leisten können. Nun macht Freddy Braun auf der MiWuLa-Facebookseite ein ganz besonderes Angebot: Das Miniatur Wunderland möchte die alte Kirmes an eine KITA, Schulklasse, Kinderklinik oder ähnliches verschenken, da in den nächsten 2 Monaten die tolle neue Kirmes eingebaut wird!

Kirmes

Die Transportkosten innerhalb Deutschlands werden auch übernommen. Liebe Macher vom MiWuLa: Ihr seid einfach toll und ohne Euch wäre unser Hobby nicht so schön.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf die zahlreichen Eisenbahn-Romantik-Folgen über das MiWuLa hinweisen, die alle unter www.eisenbahn-romantik.de abrufbar sind. Außerdem gibt es im VGB-Programm tolle DVDs und ein neues Sonderheft über diese einmalige Modellbahnwelt:

Traumanlage Miniatur-Wunderland

Traumanlage Miniatur-Wunderland

Die größte digitale Modellbahn der Welt

Eine Pilgerstädte nicht nur für Modellbahnfans ist das Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt. Hier entstand in weniger als einem Jahr eine der größten und schönsten Modellbahnanlagen Europas. Mit dem neuen Schweiz-Teil!

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 6424 | 22,95 €


Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland

Alles, was man wissen muss

Deutschlands bekannteste Modellbahn-Anlage und Hamburgs größte Touristenattraktion in einer fantastischen Sonderausgabe unserer Kollegen vom „Hamburger Abendblatt”.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 1601 | 9,- €


Auf alle nicht preisgebundenen Artikel bekommen ER-Clubmitglieder übrigens 15 % Clubrabatt.


Eisenbahn-Romantik im März

Vorweg ein wichtiger Hinweis: Vom 2. bis 27. März werden die Sendungen montags bis freitags um 15 bzw. 15.30 Uhr gesendet! Zudem werden die Morgen-Wiederholungen ab dem 16. März erst um 9.30 Uhr ausgestrahlt!

Ansonsten ist der Programmkalender wieder vollgestopft mit abwechslungsreichen Themen. Auf einige Sendungen möchten wir ganz besonders hinweisen:


Mittwoch 4. März: Folge 240 (aus 1997)

VT 98 - oder: Der letzte Langläufer

Als „Retter der Nebenbahn” wurde der Schienenbus in den 50er Jahren begeistert gefeiert. Ende des letzten Jahrtausends hatte er ausgedient. Wir begleiten den 90 Stundenkilometer schnellen Triebwagen bei einem seiner letzten Auftritte auf der Schwäbischen Alb.

Foto: Ralf Opalka/Eisenbahnstiftung

Schienenbus

Regelmäßig war er bis Februar 1997 zwischen Tübingen und Aulendorf unterwegs. Dann wurde er durch die damals hochmodernen „Regio Shuttles” verdrängt. Der Langumlauf von beachtlichen 460 Kilometern am Tag, jeweils freitags, ist schon lange Eisenbahngeschichte. Zum Thema Schienenbus gibt es im VGB-Programm einige gute ergänzende Medien:

VT 95 - 98

VT 95 - 98

Der Uerdinger Schienenbus

Die Sonderausgabe des Eisenbahn-Journals lässt mit zahlreichen bislang unveröffentlichten Bildern und einem informativen Text die über 60-jährige Geschichte der Schienenbusse von der Entwicklung bis in die Gegenwart Revue passieren.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 531201 | 12,50 €


Die Baureihe VT 98

Die Baureihe VT 98

Der zweimotorige Bundesbahn-Schienenbus

Der „Knötterich” eroberte in den 50er Jahren weite Teile des Personenverkehrs und schickte viele Dampfrösser aufs Abstellgleis. Mit vielen interessanten Details.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 6309 | 16,95 €



Mittwoch 11. März / Donnerstag 12. März

Folge 224 (aus 1996): Die Weißeritztalbahn

So dampfte sie schon im Jahr 1882 und so dampft sie auch heute noch, die dienstälteste Schmalspurbahn Deutschlands von Freital-Hainsberg bis zum Kurort Kipsdorf. 750 Millimeter schmal schlängelt sich der Schienenstrang südlich von Dresden durch kurvenreiche, enge Täler hinauf zu den östlichen Ausläufern des Erzgebirges. Diese Folge zeigt die reizvolle Bahn im Zustand der Nachwendezeit.

99 606

Dazu empfehlen wir:

Die alte Weißeritztalbahn

Die alte Weißeritztalbahn

Strecke und Stationen
der Schmalspurbahn
Freital-Hainsberg – Kurort Kipsdorf

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 1505 | 48,95 €


S´ Bimmelbahnel im Osterzgebirge

S´ Bimmelbahnel
im Osterzgebirge

Die Weißeritztalbahn Freital-Kipsdorf

Die „Bimmel” von Freital-Hainsberg nach Kipsdorf überwindet auf 26,3 km eine Höhendifferenz von 351 m und überquert 40 Brücken. Mit einer IV K vor einem GmP.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 6026 | 22,95 €



Montag 30. März/Dienstag 31. März

Folge 194 (aus 1996): Vom TEE zum Northlander

Der schweizerisch-niederländische Trans-Europ-Express vom Typ RAm war ab 1957 zwischen den Niederlanden und der Schweiz unterwegs. Auch auf DB-Gleisen war dieser TEE zu bewundern. 1971 wurde ein Zug bei Aitrang in ein schweres Unglück verwickelt. Nach der Abstellung wurden die verbliebenen Garnituren nach Kanada verkauft und liefen dort noch einige Jahre. Diese Sendung stellt tolle historische Szenen dieser seltenen Züge in der Schweiz und in Kanada vor.

Northlander

Nach dem Ende der Einsätze in Kanada kam eine Garnitur zurück. Diese aufregende Geschichte zeichnet ein sehenswerter Film aus der Video-Edition Eisnebahn-Romantik nach:

Die Northlander-Story

Die Northlander-Story

Edition Eisenbahn-Romantik

Die Geschichte eines weltberühmten Zuges. Seine Karriere begann als TEE, in Kanada fuhr er als Northlander und dann gab es eine spektakuläre Rückholaktion nach Europa.

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Best.Nr. 6411 | 22,95 €


Übrigens: Diese Filme und zahlreiche Printausgaben des VGB-Programms sind auch online als Video-Stream bzw. als eBook erhältlich. Auch bei diesen Digitalangeboten erhalten ER-Clubmitglieder (wie bei vielen anderen Produkten aus dem VGB-Programm) 15 % Clubrabatt.


Eisenbahn-Romantik-Club


Wenn Sie noch kein Mitglied sind,
können Sie sich hier bequem online anmelden
Ihr Zahlungsbeleg gilt dann als vorläufige Clubkarte.

CFK Kaeserberg

Nun unsere traditionelle Vorstellung des Zugs des Monats bei unserem Kooperationspartner CFK Kaeserberg in der Schweiz, wo ER-Clubmitglieder ebenfalls einen ermäßigten Eintritt erhalten:

Zug des Monats

März 2020 : Rangierabteilung mit Ee 3/3
Ee 3/3, 0,5 MW, 39t, Last : 12 A, 185t, V/max. 50 km/h

Allein dank ihrer elektrischen Rangierlokomotiven haben die SBB in den Kriegsjahren 1939 bis 1945 rund 280 000 t Kohle eingespart. Kein Wunder, dass sie selbst in schwerer Zeit weitere Ee 3/3 beschafft haben. Die 16384 wurde 1944 ausgeliefert. Sie und ihre bis 1947 gebauten 33 baugleichen Schwestern waren in der ganzen Schweiz im schweren Rangierdienst tätig und an den fast symmetrischen Vorbauten und an der Dachsicherung anstelle des Hauptschalters erkennbar. In Graberegg am Kaeserberg manövriert sie einen leeren Rungenwagen und zwei Eaos voller Papier. Es muss im Herbst 1990 gewesen sein, denn die Lokomotive erlitt Mitte August des Folgejahres zwischen Bevaix und Boudry bei einem Zusammenstoß Totalschaden.


Nun wünschen wir Ihnen auch im März viele schöne Eisenbahnerlebnisse und allzeit gute Fahrt.

Ihr Wolfgang Schumacher und das Team vom Eisenbahn-Romantik-Club


NEU Modelleisenbahner – Ausgabe 3/2020
MEB

Bergbau & Schienen

Das Tor zum Erzgebirge

In Freiberg rumpelten die ersten Loren Sachsens über stählerne Schienen. Später entwickelte sich in der Kleinstadt ein bedeutender Bahnknoten.

... und viele weitere Themen!

Best.Nr. 902003 | 5,50 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Tolle Prämien für MEB-Abonnenten:
Abonnieren Sie jetzt den MODELLEISENBAHNER
und sichern Sie sich attraktive Prämien, wie zum Beispiel ...

Gutschein für Ihre Einkäufe
bei der VGB Verlagsgruppe Bahn
im Wert von € 50,-

Zum MEB-Abo und weiteren
tollen Prämien geht es hier



NEU MEB Spezial 26
MEB Spezial 26

Die Erzgebirgsbahn

mit DVD: „Erzgebirgsbahn modern
und nostalgisch”
(ca. 45 min)

Wissenswertes über die Geschichte, über Strecken, Fahrzeuge, die Mitarbeit beim grenzüberschreitenden Verkehr und die Nutzung eines Abschnittes als hochmoderne Teststrecke für die Entwicklung eines innovativen Schienenverkehrs. Mancher Blick hinter die Kulissen des täglichen Betriebes gehört dazu.

Best.Nr. 942001 | 12,50 €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen



NEU ER-Video Express 161 + Züge 1/2020

Die beliebte DVD-Serie im Set mit der Zeitschrift ZÜGE
Präsentiert und moderiert von Hagen von Ortloff

ER-Video Express

ER-Video Express 161:

Schnellzugrenner
unter Volldampf

  • Vier Mal IV K im Preßnitztal
  • V 36 und V 200
  • Mottenkiste: Die Reichsbahn zur Wende
  • Tolle Märklin-Tage
  • 218 vor Schotterzug und neuem Wintersportzug
  • Tram Zwickau
  • Bonus-Film: Dampfraritäten in Bulgarien

Der ER-VideoExpress (Laufzeit über 2 Stunden) wird im Paket mit der Zeitschrift Züge geliefert – für zusammen nur 15,95 €

Zeitschrift Züge

Züge 1/2020:

Baureihe 78: Flotte Preußin

Bergsteigerin: Die Baureihe 95 war eine Spezialistin für die Rampenstrecken der deutschen Mittelgebirge. Einige Loks erhielten bei der DR sogar eine Ölfeuerung.

Gotthard im Modell: In tollen Bildern zeigen wir eine der wohl schönsten Märklin-H0-Anlagen, die sich mit der weltberühmten Alpenbahn befassen.

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Die Stars der Schiene - Folge 94
Stars der Schiene

Die letzten DB-Dampfloks

Würzburg, Lauda, Heilbronn,
Crailsheim, Rottweil, Tübingen

Mit seinen brillianten Szenen beim Film „Mythos Fischzug” hat Gerhard Kramer ein wahres Meisterwerk über den Dampfbetrieb in seiner Heimat geschaffen, nun gehen wir mit ihm in die letzten berühmten Dampflok-Einsatzgebiete in den 1970er Jahren.

Best.Nr. 6394 | 16,95 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Ton Pruissens Filmschätze
Ton Pruissens Filmschätze

Reichsbahn-Dampf - Teil 8

Die Schmalspurbahn
Wilkau-Haßlau – Carlsfeld

Diese DVD porträtiert ausführlich die erste, steilste und längste sächsische Schmalspurbahn. Sie war 42 Kilometer lang, besaß viele eindrucksvolle Kunstbauten und wurde in Abschnitten zwischen 1967 und1977 stillgelegt. Bemerkenswert sind seltene Farbfilme und einmalige Szenen von früh abgebauten Streckenteilen.

Best.Nr. 3515 | 22,95 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Moderiert von Hagen von Ortloff
ModellbahnTV

ModellbahnTV - Ausgabe 69

Die neue Folge der erfolgreichen DVD-Serie

  • Lok-Test: Hochhaxige S 3/6 von Märklin
  • Brandaktuell: Große Neuheitenshow
  • Top-Modellbau: Große Harzanlage
  • Werkstatt: Beleuchtete Wandlampen

Best.Nr. 7569 | 14,80 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop


Brandneu im VGB-Programm:

BahnEpoche 34

BahnEpoche 34 mit Film-DVD

Eine Staatsbahn für die erste Republik

Die Frühjahrsausgabe der BahnEpoche ist geprägt von geschichtsträchtigen Marken: Am 1. April 1920 wurde die Deutsche Reichsbahn gegründet. Am 8. Mai vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Vor 40 Jahren schließlich tauchten plötzlich kohlegefeuerte 01 im Bw Saalfeld auf.

Best.Nr. 302002 | 12,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


MIBA Messe 2020

MIBA Messe 2020

Extradicke Sonderausgabe

Wer als Modellbahner wirklich umfassend und kompetent informiert sein will, weiß seit Jahrzehnten: Es kann nur eines geben – das MIBA Messeheft.

Best.Nr. 1402001 | 12,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Kleinbahnreise über die Insel Rügen

Kleinbahnreise
über die Insel Rügen

Band 1:
Die Fahrzeuge seit 1950

Best.Nr. 1512 | 49,95 €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Kleinbahnreise über die Insel Rügen

Kleinbahnreise
über die Insel Rügen

Band 2:
Strecken und Stationen

Best.Nr. 1513 | 49,95 €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Laden und liefern

Laden und liefern

Transporter, Lieferwagen und Kleinlaster

Diese Ausgabe der Reihe „1x1 des Anlagenbaus” widmet sich diesen aus dem Straßenbild nicht wegzudenkenden Kraftfahrzeugen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Epochen III und IV. Aber auch die modernen Lieferwagen ab 1990 werden behandelt.

Best.Nr. 682001 | 15,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Merkzettel:

Veranstaltungen deutscher Leitmuseen
des Eisenbahnwesens



Tag der offenen Lokomotiven
im DB Museum Halle

Erleben Sie beim Tag der offenen Lokomotiven im DB Museum Halle ausgewählte Eisenbahnfahrzeuge hautnah. Mit fachkundiger Unterstützung geht es in die Führerstände der Lokomotiven. Dort erfahren Sie mehr über die Technik der Fahrzeuge, den Arbeitsalltag des Lokomotivpersonals und viele weitere spanende Details. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt.

Foto: Mike Beims

Merkzettel

  • Termin: Sonntag, 7. März 2020
  • Ort: Volkmannstraße 39, 06112 Halle
  • Dauer: 10 bis 16 Uhr
  • Kosten: Museumseintritt


Bahnhofszeiten eröffnet am 20. März 2020
im DB Museum Nürnberg

Bahnhöfe sind die Haltestellen der Eisenbahn, aber zugleich viel mehr als das. Die großen Bahnhöfe sind immer auch Orte des öffentlichen Lebens, die viele Menschen anziehen – auch solche, die ein anderes Ziel haben als in einen Zug einzusteigen.

Die neue Ausstellung „Bahnhofszeiten” zeigt, wie sich das öffentliche Leben an den Bahnhöfen verändert hat. Exponate aus drei Jahrhunderten erzählen, wie aus Wartesälen Restaurants und Imbisslokale wurden und wie man sich früher die Zeit vertrieb beim Warten auf den Zug. An mehreren Medienstationen können die Besucherinnen und Besucher Menschen begegnen, die in früheren Zeiten in den Bahnhof kamen: Vom Dienstmädchen aus der Kaiserzeit bis zum Gepäckträger der Bundesbahn.

Foto: DB Museum

Merkzettel

Mit der Eröffnung der Ausstellung „Bahnhofszeiten” am 20. März 2020 wird auch der „Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften” wieder für die Museumsgäste zugänglich. Der 1864 im alten Nürnberger Centralbahnhof eingerichtete Wartesaal ist seit 1923 im Gebäude des DB Museums untergebracht – ab Februar 2020 dient er zudem als prächtige Kulisse für Trauungen.


Quizabend mit Big Kev
im DB Museum Nürnberg

Big Kev Murphy (Kevin Dardis) ist unerbittlich, wenn es um die Beantwortung seiner Fragen geht. Egal ob Politik, Kino, Musik oder Literatur: Bei seinen Quizabenden qualmen die Köpfe und glühen die Gehirnzellen.

Foto: Kevin Dardis

Merkzettel

Zum ersten Mal verschlägt es Big Kev anlässlich der Ausstellung „Bahnhofszeiten”, die ab dem 20. März gezeigt wird, nun ins DB Museum, wo es – wie soll es auch anders sein – um ein großes Thema geht: Bahnhöfe. Freuen Sie sich auf einen Quizabend, den Sie so schnell nicht vergessen werden. Denn eines steht sicher fest: Spaß ist garantiert!

Gespielt wird in Teams von bis zu fünf Personen. Pro Team wird ein Startgeld von 5 Euro erhoben. Das gesamte Geld kommt in den Jackpot. Daneben gibt es einen tollen Überraschungspreis des DB Museum. Für Bewirtung ist gesorgt.

  • Termin: Dienstag, 31. März 2020
  • Ort: DB Museum, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg
  • Beginn: 19 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr, Dauer: 2,5 h
  • Kosten: kostenfreier Eintritt (Startgeld pro Team: 5 Euro)


Frühlingserwachen mit Dampf und Diesel.
Museumstage im Eisenbahnmuseum Bochum

Im Eisenbahnmuseum Bochum (EMB) finden die traditionellen Museumstage diesmal unter dem Motto „Frühlingserwachen mit Dampf und Diesel” statt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter präsentieren zahlreiche Fahrzeuge der Eisenbahngeschichte. Geplant ist der Einsatz betriebsfähiger Dampflokomotiven wie der 78 468 der Eisenbahn-Tradition Lengerich und der D5 der Nachbarn aus dem Hespertal. Unterstützung bekommen sie an diesen Tagen unter anderem von der museumseigenen Diesellokomotive 212 007.

Bilder: EMB, Thomas Galina

Merkzettel

Das Wochenende bietet ein Erlebnis für die ganze Familie, denn alle Generationen sind eingeladen die Eisenbahnen aus vergangenen Zeiten zu bestaunen. Wenn die „Dampfrösser” wieder zum Leben erweckt werden, dann begeistert dies Kinder, Eltern und Großeltern. Mitten im Ruhrgebiet wird Geschichte „erfahrbar”, denn einige historische Fahrzeuge können nicht nur von außen betrachtet werden, sondern sie bieten durch regelmäßigen Pendelfahrten zum Essener Hauptbahnhof und zum S-Bahnhof Dahlhausen ein Fahrerlebnis längst vergangener Zeiten.

Merkzettel

Einen weiteren Höhepunkt bilden die beliebten Führerstandsmitfahrten. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, dem Lokführer und dem Heizer einmal über die Schulter zu schauen und hautnah zu erleben, wie eine Dampflok gefahren wird. Des Weiteren kann die ganze Familie mit der Feldbahn das Museum erkunden oder auf der Draisine ihre eigene Kraft erproben. Am Sonntag wird das Programm zudem um eine große Modellbahnbörse in der Wagenhalle 1 erweitert.

Merkzettel

Für eine entspannte und stilechte Anreise bieten sich die historischen Pendelzüge sowie der ÖPNV an.

  • Termin: 18. und 19. April 2019
  • Ort: Eisenbahnmuseum Bochum (EMB)
    Dr.-C.-Otto-Straße 191, 44879 Bochum
  • Beginn: jeweils 10 Uhr (bis 18 Uhr)
  • Kosten: Erwachsene: 12,-€ / Kinder (6-14): 6,-€ / Familien: 30,-€; Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse


ARD-Programmkalender für März 2020

Montag, 2. März 2020

8:40 Uhr – SWR – Folge 212
Brücken über Europa
15:00 Uhr – SWR – Folge 987
Kathedralen des Industriezeitalters - Mailand
15:30 Uhr – SWR – Folge 179
Der TEE
Wiederholung am Dienstag, 3.3. um 8:40 Uhr

Dienstag, 3. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 260
Kleiner Mann auf großer Reise
15:30 Uhr – SWR – Folge 232
Romantik per Fahrkarte
Wiederholung am Mittwoch, 4.3. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 4. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 240
VT 98 - oder: Der letzte Langläufer
15:30 Uhr – SWR – Folge 254
Der Gläserne Zug
Wiederholung am Donnerstag, 5.3. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 5. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 250
Folge 250
15:30 Uhr – SWR – Folge 245
20 Jahre Sauschwänzle Museumsbahn
Wiederholung am Freitag, 6.3. um 8:40 Uhr

Freitag, 6. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 988 NEU
Entlang der Cambrian Coast in Wales -
Ein Gleis und viele Drachen
Wiederholung am Montag, 9.3. um 15:00 Uhr
15:30 Uhr – SWR – Folge 137
Metro
Wiederholung am Montag, 9.3. um 8:40 Uhr

Montag, 9. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 988
Entlang der Cambrian Coast in Wales - Ein Gleis und viele Drachen
15:30 Uhr – SWR – Folge 184
Mit der Bahn aus dem Stau
Wiederholung am Dienstag, 10.3. um 8:40 Uhr

Dienstag, 10. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 234
Die Schönbuchbahn
15:30 Uhr – SWR – Folge 236
Eine Dampflok entsteht
Wiederholung am Mittwoch, 11.3. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 11. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 216
Dampflokfest Dresden
15:30 Uhr – SWR – Folge 224
Die Weißeritztalbahn
Wiederholung am Donnerstag, 12.3. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 12. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 217
150 Jahre Eisenbahn in Ungarn
15:30 Uhr – SWR – Folge 195
150 Jahre Eisenbahnen in Slowenien
Wiederholung am Freitag, 13.3. um 8:40 Uhr

Freitag, 13. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 989 NEU
Neues Leben auf alten Gleisen
Wiederholung am Montag, 16.3. um 15:00 Uhr
15:30 Uhr – SWR – Folge 142
Der Bau des Ravenna-Viaduktes
Wiederholung am Montag, 16.3. um 8:40 Uhr

Montag, 16. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 989
Neues Leben auf alten Gleisen
15:30 Uhr – SWR – Folge 214
25 Jahre Ulmer Eisenbahnfreunde
Wiederholung am Dienstag, 17.3. um 8:40 Uhr

Dienstag, 17. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 211
Schätze aus Amateur-Archiven Nr. 3
15:30 Uhr – SWR – Folge 215
Schätze aus Amateur-Archiven Nr. 4
Wiederholung am Mittwoch, 18.3. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 18. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 175
Ende einer langen Reise
15:30 Uhr – SWR – Folge 209
Bahnhofsatmosphäre 1973
Wiederholung am Donnerstag, 19.3. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 19. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 176
Lokführer Zwirbel
15:30 Uhr – SWR – Folge 197
Sachsen machen Dampf - Die Eisenbahnfreunde Schwarzenberg
Wiederholung am Freitag, 20.3. um 8:40 Uhr

Freitag, 20. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 990 NEU
Frankfurt und die Schienen am Main –
Nostalgie und Industrie
Wiederholung am Montag, 23.3. um 15:00 Uhr
15:30 Uhr – SWR – Folge 180
Nähe durch Schnelligkeit
Wiederholung am Montag, 23.3. um 8:40 Uhr

Montag, 23. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 990
Frankfurt und die Schienen am Main – Nostalgie und Industrie
15:30 Uhr – SWR – Folge 210
Mit 01 1102 zum Bodensee
Wiederholung am Dienstag, 24.3. um 8:40 Uhr

Dienstag, 24. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 183
Raritäten aus Amateur-Archiven Nr. 2
15:30 Uhr – SWR – Folge 177
Im DB-Archiv gekramt
Wiederholung am Mittwoch, 25.3. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 25. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 344
Bayerisches Eisenbahnmuseum Nördlingen
15:30 Uhr – SWR – Folge 186
Unter Dampf - Ostdeutsche Loks auf großer Fahrt
Wiederholung am Donnerstag, 26.3. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 26. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 189
Von Lissabon nach Istanbul
15:30 Uhr – SWR – Folge 196
Midnatsol
Wiederholung am Freitag, 27.3. um 8:40 Uhr

Freitag, 27. März 2020

15:00 Uhr – SWR – Folge 991 NEU
Kathedralen des Industriezeitalters -
Budapest
Wiederholung am Montag, 30.3. um 14:15 Uhr
15:30 Uhr – SWR – Folge 192
Die Furka-Bergstrecke - Eine legendäre Bahnlinie erwacht zu neuem Leben
Wiederholung am Montag, 30.3. um 8:40 Uhr

Sonntag, 29. März 2020

10:00 Uhr – 3sat – 90 min
Rekordverdächtige Bahnleistungen
Wiederholung in der Nacht um 2:15 Uhr
15:45 Uhr – 3sat – 90 min
Höhenrausch - Alpenländische Bahnraritäten
20:15 Uhr – 3sat – 90 min
Eisenbahn-Romantik in den Schweizer Alpen
21:45 Uhr – 3sat – Folge 843
Auf schmaler Spur von Chur nach Arosa

Montag, 30. März 2020

14:15 Uhr – SWR – Folge 991
Kathedralen des Industriezeitalters - Budapest
14:45 Uhr – SWR – Folge 194
Vom TEE zum Northlander
Wiederholung am Dienstag, 31.3. um 8:40 Uhr

Dienstag, 31. März 2020

14:15 Uhr – SWR – Folge 21
Badische und bayrische Bahn-Begebenheiten
14:45 Uhr – SWR – Folge 199
T3, kleine Lok auf großer Fahrt

Irrtümer und Änderungen sind leider immer möglich!

Eisenbahn-Romantik
Den ARD-Programmkalender zum Ausdrucken finden Sie hier

Impressum / Anbieterkennzeichnung

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH
Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / 53481-0
Telefax: 08141 / 53481-100

E-Mail: erclub@riogrande.de
Internet: www.riogrande.de

Geschäftsführer: Andreas Schoo, Ernst Rebelein, Horst Wehner
Verlagsleitung / Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Thomas Hilge

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 128228994
Sitz Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München HRB 40734


Hinweise

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie sich im Internet auf der Webseite des Eisenbahn-Romantik-Clubs bzw. von RioGrande, vom Eisenbahn Journal, MIBA oder der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH für unseren aktuellen Neuheiten-Service angemeldet haben oder den Wunsch äußerten, regelmäßig Informationen von uns zu erhalten.

Sollten Sie unseren kostenlosen Informations-Service nicht weiter in Anspruch nehmen wollen, können Sie den Bezug jederzeit formlos beenden

Der Versand dieser Nachricht erfolgt in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung für den Versand kommerzieller E-Mails und zählt gemäß Europäischer Richtlinien nicht zu SPAM Meldungen (Basis: DIRECTIVE 2002/58/EC OF THE EUROPEAN PARLIAMENT).