RioGrande Premium-Nachrichten für
{%email}
Eisenbahn-Romantik

Aktuelle Ausgabe für Oktober 2019

Falls Sie diese Mail nicht lesen können, klicken Sie bitte hier


Liebe Eisenbahn-Romantik-Clubmitglieder, liebe Eisenbahnfreunde,

Herbstzeit ist Messezeit – und schon in den kommenden Tagen können Sie in Leipzig bei der Modell – Hobby – Spiel wieder in die vielfältige Welt unseres tollen Hobbies eintauchen.

Messe Leipzig

Eine internationale Schau der schönsten und liebevollst gestalteten Modellbahnanlagen, von Neuheiten der Branchenführer, ein Fachtreffpunkt und eine Modellbahnwerkstatt; Liebhaber der Eisenbahnen im Kleinformat erwartet vom 3. bis 6. Oktober ein inspirierendes und informatives Angebot. Selbst die Kleinsten können im Kreativbahnhof Gleis 5 gestalterisch aktiv werden. Jeder kleine Modellbauer darf sein Kunstwerk außerdem mit nach Hause nehmen.

Messe Leipzig

Modell Hobby Spiel in Leipzig


Offizielle Website:
www.modell-hobby-spiel.de

Sie finden uns in der Halle 3 Stand G04/H05.


Alle ER-Club-Mitglieder erhalten bei Vorlage Ihres Clubausweises einen ermäßigten Eintritt von € 9,90 (statt € 14,- am Donnerstag, Freitag und Sonntag bzw. statt € 15,- am Samstag).

An allen Messetagen gibt es am VGB-Stand jeweils um 12.15 Uhr die traditionelle Autogrammstunde mit Hagen von Ortloff (siehe auch Hagens Monatsmotto).


Zweiteiliger VGB-Bestseller:
Das Maschinenamt Heilbronn

Das Maschinenamt Heilbronn

Das Maschinenamt Heilbronn
Die Zugförderung in Nordbaden und Nordwürttemberg - Teil 1:
Geschichte, Aufgaben, Episoden

Das Maschinenamt Heilbronn

Das Maschinenamt Heilbronn
Die Zugförderung in Nordbaden und Nordwürttemberg - Teil 2:
Dienststellen und Strecken


Im Kolpinghaus Heilbronn, das im ersten Bahnhof der Stadt untergebracht ist, fand am 23. September die offizielle Buchvorstellung unserer neuen Bestseller „Das Maschinenamt Heilbronn“, Band 1 und 2 statt. Gut 80 Gäste waren gekommen, darunter ehemalige höhere DB-Mitarbeiter sowie lokale Pressevertreter.

Offizielle Buchvorstellung

Buchautor Ralph Müller, der seine DB-Kariere einst in Heilbronn begonnen hatte, heute Leiter Forschungsprojekte und Standardisierung DB Netz, begrüßte auch unseren begeisterten Hagen.

Offizielle Buchvorstellung

Außerdem: Herbert Stemmler hielt einen bemerkenswerten Bildvortrag über seine Zeit als Studentenheizer in Heilbronn und Crailsheim.

Wolfgang Löckel

Vermittelt wurde uns dieses exzellente Werk vom bekannten Buchautor Wolfgang Löckel. Mit ihm sind weitere tolle Projekte geplant, freuen Sie sich drauf!


RioGrande-Dreharbeiten mit Hagen auf Borkum

Kurz vor dem Heilbronn-Event weilte Hagen mit dem RioGrande-Team um Joachim Schmidt auf der Nordseeinsel Borkum, um die Moderation für den nächsten Video-Express 160 aufzunehmen.

Auf Borkum

Anlass waren die Einsätze der MOLLI-Dampflok 99 331. Diese war vom 14. bis zum 22. September bei der Borkumer Kleinbahn. Die bekannte Insel-Kleinbahn weist wie MOLLI (Schmalspurbahn Bad Doberan – Kühlungsborn) die ungewöhnliche Spurweite von 900 mm auf. Die Borkumer Bahn glänzt obendrein mit attraktiven historischen Fahrzeugen wie dem Wismarer Schienenbus und uralten Personenwagen.

Auf Borkum

Verantwortlich für den bestens gepflegten Fahrzeugpark ist Werkstattleiter Rudolf Munk, der Hagen ein ausführliches Interview gab.

Auf Borkum

Zufälligerweise war an einem Einsatztag der MOLLI-Lok noch der Kamerawagen von Google Maps unterwegs. Ob man diese Parallelfahrt wohl bald bei Google Street View betrachten kann?

Der Video-Express 160 erscheint übrigens Ende Dezember,
VE 159 kommt Mitte Oktober.


Bitte beachten Sie auch das sehr günstige Aboangebot:
6 Ausgaben Video-Express (inkl. der
Zeitschrift ZÜGE) für nur 76,50 €

ER-Clubmitglieder erhalten sowohl bei den Einzelausgaben
als auch beim Abo 15 % Clubrabatt.


Eisenbahn-Romantik-Club


Wenn Sie noch kein Mitglied sind,
können Sie sich hier bequem online anmelden
Ihr Zahlungsbeleg gilt dann als vorläufige Clubkarte.

Neue Attraktion beim ER-Kooperationspartner DDM

Der seit Jahrzehnten bekannte Eisenbahnfotograf und RioGrande-Chefkameramann Joachim Schmidt gründete vor einigen Jahren die gleichnamige Eisenbahnstiftung, die sich in vielfältigen Bereichen um die Bewahrung der deutschen Eisenbahngeschichte kümmert.

www.eisenbahnstiftung.de

So retteten die Aktiven der Stiftung das Triebwerk der 01 1080 vor dem Schneidbrenner. Es war viele Jahre im Bahnhof Hamburg-Altona zu bewundern. Dann musste es dort weg.

DDM

Inzwischen hat es eine neue Heimat beim Deutschen Dampflok-Museum in Neuenmarkt-Wirsberg gefunden. Zukünftig wird es die Besucher – funktionsfähig – im neuen Eingangsbereich des Museums begrüßen.

www.dampflokmuseum.de

ER-Clubmitglieder erhalten übrigens beim Eintritt einen Rabatt. Und es gibt eine sehenswerte DVD über das DDM im RioGrande-Programm:

Deutsche Dampflokstars
Deutsche Dampflokstars
Von der 01, der 10 und der S 3/6 zur 99
Die Loks des deutschen Dampflok-Museums an der Schiefen Ebene einst und jetzt. Mit Erzählungen von alten Lokführern, die diese Dampfrösser einst gefahren haben.
Laufzeit ca. 70 min
DVD 6113 | 22,95 €

Ausstellung „Maschine und Mensch“

Wir hatten Sie im letzten Jahr auf die Wanderausstellung „Maschine und Mensch“ aufmerksam gemacht, die zwei Jahre lang erfolgreich durch Städte und Kommunen tourte und „nah dran“ von den Leistungen und der Atmosphäre unserer Vereine, Museen und Lokhalter, aber auch Reiseveranstalter kündete.

Bilder: Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum

Maschine und Mensch

Maschine und Mensch

Maschine und Mensch

Zum einen wird es Ende Februar nächsten Jahres eine Neuauflage geben, wenn Initiator und Fotograf Hendrik Bloem (VGB) und der auf Weltbühnen bekannte Musiker Axel Zwingenberger („Vom Zauber der Züge“) sich erstmals für eine Ausstellung zusammentun (bitte merken Sie sich schon mal den 29. Februar 2020 vor), zum anderen hat die bisherige Ausstellung mit 16 ausgewählten Motiven im Zuge einer noch andauernden Quartiersverschönerung eine festen Heimat im Eisenbahnmuseum Bochum am attraktiv ausgebauten Fahrradruhrschnellweg gefunden. Für eine künstlerische Installation wurden die Motive dem Museum gespendet, das die Ausstellung auf aufwändig hergestellten, riesigen wetterfesten Fotoplatten herstellen ließ und mit viel ehrenamtlicher Manpower installierte. Wer immer das Museum besucht oder schlichtweg dran vorbeifährt, dürfte staunen!


Außergewöhnliches Museums-Empfangsgebäude übergeben

Mitte September wurde das vom Star-Architekten Max Dudler (Schweiz) entworfene Museumsgebäude der Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum zur Nutzung übergeben.

Alle Bilder: Eisenbahnmuseum Bochum

Eisenbahnmuseum Bochum

Wir freuten uns, mit dabei sein zu dürfen. Der mit einer Investition von mehreren Millionen Euro erstellte Bau steht für eine Neuausrichtung des Museums in Orientierung, Ausstellung und Pädagogik mit den Mitteln der Zeit, die es in eine sichere Zukunft führen soll.

Eisenbahnmuseum Bochum

Eisenbahnmuseum Bochum

Zur Übergabe waren vor Ort Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Stiftungsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Fiegenbaum und Architekt Max Dudler persönlich. Dudler mahnte in seiner Rede die Bedeutung dieses Museums als Laborsituation auch für die Zukunft des wichtigsten und sinnvollsten Verkehrsmittels an, Fiegenbaum unterstrich, dass ohne die viele und selbstlose Arbeit der Ehrenamtlichen das Projekt niemals hätte verwirklicht werden können.

Das neue Gebäude zeigt sich als echte „Landmarke“ im Ruhrgebiet, zu dem Türme seit der Industrialisierung einfach dazu gehören. Es fügt sich in der Materialwahl harmonisch in die umliegende Bebauung ein.

www.eisenbahnmuseum-bochum.de

Auch über das Bochumer Museum gibt es übrigens eine tolle DVD im RG-Programm:

Meilensteine der Eisenbahngeschichte
Meilensteine der Eisenbahngeschichte
Von der 01 bis zum Schweineschnäuzchen
Rund 180 stählerne Zeitzeugen dokumentieren im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen die lange Entwicklung von Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven. Dieser filmische Rundgang durch das Museum zeigt viele Fahrzeuge in seltenen historischen Szenen.
Laufzeit ca. 55 min
DVD 6078 | 22,95 €

Und ER-Clubmitglieder bekommen einen Eintrittsrabatt.


Endoskopische Reise in die Vergangenheit

Wir hatten Sie im letzten Rundschreiben darauf vorbereitet, nun endlich war es soweit: Das Deutsche Technikmuseum Berlin präsentierte sein ungewöhnliches Endoskopie-Kamera-Projekt, das zukünftig Schlagzeilen machen dürfte. Wir waren exklusiv dabei und werden demnächst außerdem ausgiebig in unserer Eisenbahn-Romantik berichten und unseren Lesern besondere Einblicke in eine vergangene Eisenbahnwelt bieten.

Alle Bilder: Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin

Endoskopische Reise

Die einzigartige Sammlung von historischen Eisenbahnmodellen im Maßstab 1:5 (bei Industrie und in Lehrlingswerkstätten vor oft über 100 Jahren entstanden, von der Dampflok bis zum Leichenwagen.), im außergewöhnlichen Unterhaltungszustand, mit funktionsfähiger Nachbildung jedes Türschlosses, jeder Niete, jedes Waschbeckens, wurde mit 360-Grad-Kameras digitalisiert.

Endoskopische Reise

Endoskopische Reise

Die Digitaltechnologie schafft einen neuartigen Zugang zu den Modellen, der in der Realwelt unmöglich ist: Mit Virtual Reality Touren tauchen die Besucherinnen und Besucher in die Innenräume der Modelle ein und erleben die Welt der Eisenbahn um die Jahrhundertwende – inklusive literarischer Tonspur, gelesen von Katharina Thalbach und Robin Merrill. Unterstützt von einer Vielzahl von historischen Originaldokumenten, Studiofotos und Videos der Modelle entsteht so in Kooperation mit Google Arts & Culture ein ganzes Onlineportal über die Welt der Eisenbahn um 1900.

Endoskopische Reise

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Frank Zwintzscher machte das Projekt zu seiner Volontärs-Abschlussarbeit und präsentierte es Anfang September der interessierten Öffentlichkeit zur Nacht der Museen in Berlin, hier auf dem Bild mit Museumsdirektor Lars Quadejacob und Hendrik Bloem, VGB, die dem frisch gebackenen wissenschaftlichen Mitarbeiter für die außergewöhnliche Arbeit gratulierten.

www.sdtb.de

Wiedergeburt von 212 079

Eine Abnahme nebst Abnahmefahrt zu erleben ist etwas ganz Besonderes: Nach mehrjähriger Instandsetzung kehrte 212 079 der Museumseisenbahn Hamm (MEH) auf die Gleise zurück.

www.museumseisenbahn-hamm.de

Das Fahrzeug zeigt sich nach der Vollaufarbeitung in einem außergewöhnlich guten Betriebszustand und ist eine der wenigen betriebsfähigen V 100 mit voll funktionsfähigem Dampfkessel. Sie wird die vielfältigen Aufgaben bei Traktionsleistungen der MEH in Zukunft unterstützen.

Bilder: Hendrik Bloem

Museumseisenbahn Hamm

Museumseisenbahn Hamm

Museumseisenbahn Hamm

Bis zum späten Abend des 27. September dauerte die Abnahme an, dann war es soweit: Mit einer spektakulär schönen „Feuertaufe“ konnte die Lok dem Betrieb an ihrem neuen Heimatstandort Hamm übergeben werden.

Wir stellen Ihnen dazu hier den passenden Film-Link zu Verfügung: www.hendrikbloem.de

Museumseisenbahn Hamm

Gleich anderntags ging es auf große Fahrt von Hamm über Hannover nach Staßfurt und zurück. Ihre erste reguläre Lastfahrt absolvierte sie mit Bravour.

Weitere Fahrten der MEH finden Sie hier:
www.museumseisenbahn-hamm.de

Zum faszinierenden Thema V 100 finden Sie zahlreiche Publikationen im VGB-Programm:

Die Baureihe V 100
Die Baureihe V 100
Stars der Schiene, Folge 12
Die V 100 ist die meistgebaute Streckendiesellok der Bundesbahn. Ein filmisches Denkmal mit aktuellen und historischen Betriebsaufnahmen und vielen technischen Details.
Laufzeit ca. 40 min
DVD 6312 | 16,95 €

V 100
V 100
DB-Baureihen V 100.10 und V 100.20
1958 wurde die erste V 100 an die Deutsche Bundesbahn geliefert. Es folgten weitere 744 Exemplare, die gemeinsam mit den Schienenbussen die Verdieselung der Nebenbahnen ermöglichten. Aber auch auf Hauptstrecken waren die V 100 häufig anzutreffen; meist mit leichten Reisezügen, in Doppeltraktion wurden aber auch lange Güterzüge ans Ziel gebracht ...
92 Seiten
Best.-Nr. 541802 | 12,50 €

DB-Dieselloks der 1950er-Jahre
DB-Dieselloks der 1950er-Jahre
V 60, V 65, V 80, V 100, V 200
Dieser reich bebilderte Sammelband, entstanden aus den renommierten Sonderausgaben des Fachmagazins „Eisenbahn-Journal“, bietet ein erschöpfendes Porträt der beliebten DB-Diesellok-Klassiker der 1950er Jahre.
240 Seiten
Best.-Nr. 601701 | 19,95 €

Living Lab Demo-Tag mit PRESS

Die Erzgebirgsstrecke Annaberg-Buchholz Süd – Schwarzenberg der DB RegioNetz Infrastruktur GmbH Erzgebirgsbahn wird nicht im täglichen SPNV oder Güterverkehr genutzt. Dies ermöglicht tagsüber die Nutzung für Forschung, Entwicklung und Erprobung von neuen Technologien und Systemen. Die Strecke wird deshalb auch als „Laborstrecke für innovative Bahntechnologien“ (kurz: Living Lab) bezeichnet. Am 19. September 2019 fand auf und an der Strecke der „Living Lab Demo-Tag“ statt, bei dem viele verschiedene Innovationsprojekte aus dem DB Konzern, der Bahnindustrie, von Mobilfunkbetreibern und von Telekommunikationsunternehmen im Praxiseinsatz präsentiert wurden.

Bilder: Holger Stoll

Living Lab

Unsere Freunde der bekannten PRESS waren wichtiger Teil dieser Veranstaltung. Ein besonderes Ereignis war dabei die teleoperierte Fahrt eines Schienenfahrzeugs unter Nutzung des neuen 5G Mobilfunkstandards. Dazu wurde von Vodafone am Bahnhof Schlettau ein Sende- und Empfangsmast mit 5G-Funkzelle aufgebaut und das Laborfahrzeug „LUCY“ über eine Funkverbindung geführt. Der Triebfahrzeugführer bediente dabei das Fahrzeug über einen abgesetzten Führerstand im DLR-Laborfahrzeug, in welchem dazu die Kamerabilder aus dem Schienenfahrzeug in Echtzeit übertragen wurden.

Living Lab

Auch ein mittlerweile zum Laborfahrzeug umgebauter ICE der Baureihe 605, auch „Delphin“ genannt, nutzte die Strecken der Erzgebirgsbahn wieder für umfangreiche Erprobungs-, Mess- und Testfahrten, bei dem die Software seines neuen „Elektronischen Auges“ mit Szenarien wie Werkstatt- und Tunnelfahrten „angelernt“ wurde. Wir werden über diese spektakulären Forschungsfahrten demnächst ausführlich in unserem MODELLEISENBAHNER berichten.

www.modelleisenbahner.de

Zur PRESS, die bekanntlich auch in Traditionsverkehren äußerst erfolgreich ist, haben wir gerade einen großen Bericht in der aktuellen Eisenbahn-Romantik 3/19 gebracht:

Leseprobe

Leseprobe: Glück auf, PRESS!

Im Rahmen des „kleinen Plandampfes“ mit der Press-eigenen 86 auf Rügen in diesem Jahr, gab es ein besonders atmosphärisches Zusammensein. Hier ein kleiner Filmbeitrag dazu: www.hendrikbloem.de


Eisenbahn-Romantik
Eisenbahn-Romantik 3/2019
Train World
Die ultimative Erlebniswelt
Kleine und große Eisenbahnfreunde erwartet in Brüssel das spektakuläre Eisenbahnmuseum Train World, dessen Szenographie aus der Feder des belgischen Comic-Künstlers François Schuiten stammt.
... und viele weitere Themen!
Best.-Nr. 401903 | 116 Seiten | 7,90 €

Wenn ER 3/19 an Ihrem Kiosk bereits vergriffen sein sollte:
Sie können es auch direkt bei uns bestellen

Und: ER-Clubmitglieder und Mitglieder der Märklin-Kundenclubs können Eisenbahn-Romantik verbilligt im Abo beziehen:

vier Ausgaben pro Jahr (inkl. DVD) für nur 24.- €
(regulärer Preis 29.- €, Ausland + 10 € für erhöhten Portoaufwand)


Ein unschlagbares Abo-Angebot!
Weitere Infos finden Sie hier

Zeitreise zum 30. Jahrestag „Fall der Berliner Mauer“

Getreu dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ reist die Traditionsgemeinschaft Bw Halle P in gemütlichen Seitengang- und Mitteleinstiegswagen der ehemaligen Deutschen Reichsbahn und bespannt mit zwei InterRegio-/Intercity-Lokomotiven der BR 229 – den sogenannten „Edel U-Booten“ 229 147 und 229 181 – von Erfurt Hbf, Weimar, Naumburg (Saale) Hbf, Weißenfels, Großkorbetha, Halle (Saale) Hbf, Bitterfeld, Dessau Hbf, Berlin Zoo und Berlin Ostbahnhof nach Stralsund oder Ostseebad Binz.

Eisenbahn-Romantik
Sonderfahrt:
Ostsee-Schnellzug
Da 229 181 Ende November Fristablauf hat, haben alle Interessierten die Gelegenheit, die beiden letzten betriebsfähigen Lokomotiven dieser Baureihe von der CLR-Service GmbH zusammen im hochwertigen Reisezugdienst zu erleben.

Details auch zur Anmeldung finden Sie hier:
www.lokschuppen4.de

Passend dazu haben wir der Baureihe 229 in der aktuellen Eisenbahn-Romantik 3/19 einen ausgiebigen Bericht gewidmet:

Leseprobe

Leseprobe

Leseprobe: „U-Boot Voraus!“

Und es gibt eine sehenswerte DVD im RioGrande-Programm:

Die Baureihe 119
Die Baureihe 119
Stars der Schiene, Folge 29
Die aus Rumänien stammende sechsachsige 119 hat viele Bewunderer. Über 100 Loks überlebten sogar die Jahrtausendwende bei der DB AG. Mit vielen historischen Szenen. Specials: Originalton in HIFI-Stereo ohne Musik und Kommentare auf eigener Tonspur!
Laufzeit ca. 40 min
DVD 6329 | 16,95 €

HDS-Schnellzug zum Weihnachtsmarkt
nach Straßburg, Freiburg oder Mulhouse/Elsass

Gönnen Sie sich am 07.12.2019 (einen Tag nach Nikolaus) etwas Besonderes im historischen Bundesbahn-Schnellzug mit Sitzwagen erster und zweiter Klasse. Steigen Sie ein an einem der Bahnhöfe zwischen Stuttgart, Heilbronn, Sinsheim, Heidelberg und Mannheim zur Fahrt zu den Weihnachtsmärkten in Straßburg, Freiburg oder im elsässischen Mulhouse.

Genießen Sie einerseits die Wärme in den geheizten Wagen und einem bewirtschafteten Speiswagen und andererseits die Kälte des Advents, die zu Glühwein und Naschereien an den Ständen der Weihnachtsmärkte einlädt. Vielleicht erleben Sie auf der Fahrt bereits die winterlichen Stimmungen des Oberrheins und des nahen Schwarzwaldes.

Foto: HDS

Speisewagen

Bundesbahn Speisewagen aus dem Jahre 1965

Der Schnellzug wird gezogen von einer Elektrolokomotive der Baureihe 110. Damit sind Sie schnell unterwegs und starten morgens erst gegen 8 Uhr in Stuttgart.

Baureihe 110

Fahrtroute: Stuttgart Hbf — Kornwestheim — Ludwigsburg — Bietigheim-Bissingen — Lauffen — Heilbronn Hbf — Neckarsulm — Bad Friedrichshall Hbf — Sinsheim Hbf — Meckesheim — Neckargemünd — Heidelberg Hbf — Mannheim Hbf — Karlsruhe — Offenburg — Freiburg Hbf und zurück

Mehr zur Reise, zu allen Fahrzeiten
und zu den Zustiegen erfahren Sie hier:

www.schnellzuglok.de
bzw. gerne auch telefonisch: 0711 12 09 705.


Im Oldtimer-Schienenbus
zwischen Landsberg und Schongau

Anfang Oktober rollen wieder die beliebten Ausflugsfahrten mit dem historischen Schienenbus VT 98 über die Schienen zwischen Landsberg und Schongau.

Schienenbus VT 98

Doch die Zukunft der Fuchstalbahn ist nach wie vor ungewiss und schwankt zwischen einer Reaktivierung für den Personenverkehr und einer vollständigen Stilllegung des restlichen Güterverkehrs. Der geplante Umbau des Bahnhofs in Schongau könnte zudem dafür sorgen, dass bald auch keinerlei Sonderfahrten auf der idyllischen Bahn mehr möglich sind. Letzte Gelegenheit für eine „Zeitreise“ auf der Fuchstalbahn sind also möglicherweise die Fahrten am 6. Oktober 2019.

Die idyllische Fuchstalbahn führt durch Wiesen und Wälder und wird heute ansonsten nur noch von Güterzügen befahren. Der historische Schienenbus bietet also ungewöhnliche Eindrücke von der Landschaft am Lech.


Weitere Informationen:
www.bahnpark-augsburg.de

Winter- und Frühjahrsreisen mit unserem Kooperationspartner IGE-Erlebnisreisen

28. November bis 2. Dezember 2019:
Advents-Romantik in Südtirol

IGE-Erlebnisreisen Adventsmärkte und Bahnhighlights in Südtirol sind unsere Reiseziele. Lassen Sie sich verzaubern von Ausblicken auf die herrliche Landschaft der Dolomiten im Frühwinter und genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten bei Wein und gutem Essen.
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


28. Dezember 2019 bis 2. Januar 2020:
Silvester in Linz mit Eisenbahn-Nostalgie

IGE-Erlebnisreisen Herrliche Reise hinein ins Jahr 2020 in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Mit Ausflug auf den Pöstlingberg und zum Voest-Stahlwerk. Genießen Sie winterliche Fahrten auf der Pferdeeisenbahn im Mühlviertel, der Linzer Lokalbahn sowie auf der Steyrtal- und Mühlkreisbahn.
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


29. Dezember 2019 bis 2. Januar 2020:
Mit dem Glacier-Express zum Schweizer Silvester

IGE-Erlebnisreisen Erleben Sie die tiefverschneiten Schweizer Alpen und fahren Sie mit Panoramazügen durch die Schweiz. Im Silvester-Sonderzug inklusive feinem 5-Gang-Menü und Feuerwerk in Zermatt. Übernachtungsorte sind Brig und Chur.
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

Wer sich auf diese Reise einstimmen möchte, dem empfehlen wir folgende Publikationen aus dem VGB-Programm:

Glacier Express XXL
Glacier Express XXL
Ein Zug zum Verlieben
Eine Reise mit dem Glacier Express ist einfach unbeschreiblich schön. Unser im HD-Format aufgenommener Film zeigt den Glacier-Express erstmals in allen vier Jahreszeiten. Ein faszinierendes Erlebnis.
Laufzeit ca. 120 min
DVD 6437 | 29,95 €

Glacier-Express
FührerstandsTV
Glacier-Express
Erleben Sie diesen Zug aus der faszinierenden Sicht des Lokführers. Die herrliche Atmosphäre der Schweizer Alpen entfaltet sich dabei mit voller Pracht. Atemberaubende Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel wechseln sich mit rauen Abschnitten in Schluchten und Tälern ab.
Laufzeit ca. 6,5 Stunden
Doppel-DVD 7051 | 22,95 €

Nostalgie-Glacier-Express
Nostalgie-Glacier-Express
Im Luxuszug von St. Moritz nach Zermatt
„Festina lente" – Eile mit Weile! So lautet die Aufschrift auf den Alpine Classic Pullmanwagen aus dem Jahr 1931. Die Reise mit diesen mustergültig restaurierten Juwelen startet im mondänen St. Moritz und führt in zwei Tagesetappen nach Zermatt.
Laufzeit ca. 58 min
DVD 6438 | 22,95 €

Glacier Express
Glacier Express
Von Zermatt nach St. Moritz
Seit 1930 verbindet der Glacier Express die beiden renommierten Ferienorte Zermatt und St. Moritz in den Schweizer Alpen. Der auf Meterspurgleisen fahrende Zug benötigte anfangs für die 270 km lange Strecke vom Matterhorn ins Engadin knapp elf Stunden, was ihm den Titel „langsamster Schnellzug der Welt“ einbrachte.
92 Seiten
Best.-Nr. 531301 | 12,50 €


4. bis 8. März 2020:
Die schönsten Eisenbahnmuseen Mitteleuropas

IGE-Erlebnisreisen Diese Reise verbindet die modernste Eisenbahn mit ihrer Geschichte: Mit Hochgeschwindigkeits- und anderen Regelzügen reisen Sie zu den schönsten Eisenbahnmuseen, die Mitteleuropa zu bieten hat: Utrecht in Holland, Brüssel in Belgien, Mulhouse in Frankreich und Luzern in der Schweiz.
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

Über das Belgische Eisenbahnmuseum Trainworld berichtet ein toller Artikel in der aktuellen Ausgabe 3/19 von Eisenbahn-Romantik:

Eisenbahn-Romantik
Eisenbahn-Romantik 3/2019
Train World
Die ultimative Erlebniswelt
Kleine und große Eisenbahnfreunde erwartet in Brüssel das spektakuläre Eisenbahnmuseum Train World, dessen Szenographie aus der Feder des belgischen Comic-Künstlers François Schuiten stammt.
... und viele weitere Themen!
Best.-Nr. 401903 | 116 Seiten | 7,90 €


22. bis 31. Juli 2020:
Eisenbahn-Romantik-Sonderzugreise durch Nordkorea

Eine einmalige Gelegenheit:
Stark ermäßigter Sonderpreis für ER-Clubmitglieder

IGE-Erlebnisreisen Wir fahren in einem gut ausgestatteten, von Dieselloks gezogenen privaten Charterzug durch Nordkorea. Spezielle „Dampfzugtage“ in Nampho und Chongjin, ferner sind Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Trolleybus, Straßen- und U-Bahn) geplant.

Nicht nur Eisenbahnfreunde, sondern auch Reisende mit einer Portion Abenteuerlust und Neugier sollte diese Reise interessieren.

Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

ER-Clubmitglieder erhalten bei allen IGE-Touren einen Clubrabatt.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung einfach Ihre Mitgliedsnummer an. Bitte beachten: Der ER-Sonderpreis Nordkorea ist nicht zusätzlich rabattierbar.

Eisenbahn-Romantik-Club


Wenn Sie noch kein Mitglied sind,
können Sie sich hier bequem online anmelden
Ihr Zahlungsbeleg gilt dann als vorläufige Clubkarte.

Frontal21 berichtet mit IGE

Die IGE, Mutterunternehmen unserer Reisepartnerin IGE Erlebnisreisen mit über 100 Mitarbeitern, engagiert sich zunehmend in allen Medien, aber auch direkt in der Politik, für eine „bessere“ Eisenbahn. Sie ist innerhalb kurzer Zeit sogar regelmäßige Ansprechpartnerin des Fernsehens geworden.

Bilder: Armin Götz

Dreharbeiten

Das bekannte ZDF-Sendeformat frontal21 war nun im Rahmen aufwändiger Berichterstattungen zum Schienengüterverkehr zu Gast (im Bild: Dreharbeiten des ZDF-Filmteams).

Dreharbeiten

Die IGE, die Teil zahlreicher privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen ist, die mittlerweile über 50 % des deutschen Schienengüterverkehrs bewältigen, leidet genau wir die Deutsche Bahn selbst unter der Tatsache, dass die Politik auf Bundesebene die Eisenbahn bewusst 25 Jahre lang kaputtgespart hat. Die DB, insbesondere als Infrastrukturbetreiberin, reagiert seit einem viertel Jahrhundert gezwungenermaßen mit einer gnadenlosen Politik des spitzen Bleistiftes, die unfassbare Blüten treibt und das System Schiene in Deutschland heute vor sehr ernste Probleme stellt. Schonungslos schaut frontal21 auf den so wichtigen Schienengüterverkehr, legt die Fakten dar und gibt den Verantwortlichen der Politik ein Gesicht – und zwar ein unschönes.

Wir empfehlen unseren interessierten Lesern deshalb den Bericht: www.zdf.de


ER-Kooperationspartner CFK Kaeserberg

Vor etwas mehr als 10 Jahren öffneten die Kaeserbergbahnen (CFK) in Granges-Paccot ihre Tore, und am Mittwoch 11. September 2019 konnten sie den 150.000. Besucher empfangen.

Eisenbahn-Romantik
Frau Touabi aus Genf mit ihrem Enkelkind Kelam hatten dieses Glück und wurden von Herrn Marc Antiglio, dem Gründer und Erbauer der CFK, mit einem Blumenstrauß empfangen. Danach wurden sie eingeladen, eine Fahrt auf dem Fahrsimulator Ae 6/6 „Baselland“ zu genießen, ein unvergessliches Erlebnis!
Wir gratulieren dieser wohl schönsten Schweizer Schauanlage. Ein Besuch lohnt sich, ER-Clubmitglieder erhalten übrigens einen ermäßigten Eintritt.
Details unter www.kaeserberg.ch

Und es gibt im VGB-Programm eine sehenswerte DVD
und ein außergewöhnliches Sonderheft:

Kaeserberg
Kaeserberg
Die grosse Schweizer Modelleisenbahn
Willkommen in dieser Wunderwelt, einem technischen Juwel für grosse Reisen auf kleiner Bahn, die Jung und Alt begeistert. Die ganze Anlage hat kein Vorbild. Dennoch sind Landschaft und Eisenbahnbetrieb bis ins letzte Detail studiert und der Schweizer Wirklichkeit nachempfunden.
Laufzeit ca. 65 + 85 min
DVD 6441 | 22,95 €

Chemins de fer du Kaeserberg
Chemins de fer du Kaeserberg
Die große Schweizer Modellbahn
Die Chemins de fer du Kaeserberg (CFK) zeigen auf drei Ebenen die Welt der Schweizer Bahnen während der 1990er-Jahre. Dabei sind die Landschaft – ein frei erfundenes Stück Deutschschweiz mit einer Ecke Graubünden – und der Bahnbetrieb bis ins Detail der Wirklichkeit nachempfunden worden.
116 Seiten + Video-DVD
Best.-Nr. 631801 | 15,- €

ER-Oktoberprogramm

Eisenbahn-Romantik bietet natürlich auch im Oktober wieder ein abwechslungsreiches ER-Filmprogramm, den ausführlichen Programmkalender finden Sie am Schluss dieses Schreibens.

Nun wünschen wir Ihnen einen erlebnisreichen Eisenbahnherbst und allzeit gute Fahrt.

Ihr Wolfgang Schumacher und das Team vom Eisenbahn-Romantik-Club


NEU Moderiert von Hagen von Ortloff
Modellbahn TV

Modellbahn TV - Ausgabe 67

Die neue Folge der erfolgreichen DVD-Serie

  • Diesel-Gigant: V 320 von Märklin
  • Runder Geburtstag: 40 Jahre Weinert
  • Werkstatt: Kleine Lampe ganz groß
  • Top-Anlage: Neues von der Modell-Bundesbahn

Best.-Nr. 7567 | Laufzeit ca. 65 min | 14,80 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Modelleisenbahner – Ausgabe 11/2019
MEB

Power ohne Ende

Seit 20 Jahren heimisch: Class 66

  • Nebenbahnidyll in Sachsen-Anhalt
  • Hoch hinauf: Die Zugspitzbahn
  • MEB-Testreport: Zugspitzbahn von Lemke, 103 von Märklin, Kaluga von Piko
  • Werkstatt: Bahnsteig-Unterführung

... und viele weitere Themen!

Best.-Nr. 901911 | 124 Seiten | 5,50 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Tolle Prämien für MEB-Abonnenten:
Abonnieren Sie jetzt den MODELLEISENBAHNER
und sichern Sie sich attraktive Prämien, wie zum Beispiel ...

Gutschein für Ihre Einkäufe
bei der VGB Verlagsgruppe Bahn
im Wert von € 50,-

Zum MEB-Abo und weiteren
tollen Prämien geht es hier



NEU Stars der Schiene - Folge 93
Mallets im Harz

Mallets im Harz

99 5901 06

Seit dem Jahr 1897 sind die Mallet-Lokomotiven das Symbol für eine eisenbahntechnische Erfolgsgeschichte im Harz, die wir mit diesem Film gekonnt in Szene setzen. Begeisternde und einmalige Winterszenen vom Einsatz auf der Brockenbahn gehören ebenso dazu wie der Blick hinter die Kulissen.

Best.-Nr. 6393 | Laufzeit ca. 73 min | 16,95 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU ER-Video Express 158 + Züge 4/2019

Die beliebte DVD-Serie im Set mit der Zeitschrift ZÜGE
Präsentiert und moderiert von Hagen von Ortloff

ER-Video Express

ER-Video Express 158:

50 Jahre BEM Nördlingen
Deutschlandtour mit G 12

  • 147 mit IC 2
  • 25 Jahre Streckenstern Mühldorf mit 232, 628 (türkis-beige), 798, 212
  • Henkelzug mit 140 438 und 212 284
  • Lokporträts: 001 180-9, 01 2066-7, „Luci“ mit 100jährigem Zug
  • Bonus-Film: Plandampf in Bayern

Der ER-VideoExpress (Laufzeit über 2 Stunden) wird im Paket mit der Zeitschrift Züge geliefert – für zusammen nur 15,95 €

Zeitschrift Züge

Züge 4/2019:

DB-Klassiker: die Baureihe 50

Pufferbohlen: Sie wurden – nicht immer gemäß der Vorschrift – auch für allerlei andere Zwecke herangezogen.

Brückenklassiker: Zu den Klassikern an der Gotthardbahn zählt die Untere Wattingerbrücke. Sie wird ins H0-Modell umgesetzt. Diesmal geht es um die Fahrleitung.

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Stars der Schiene - Folge 92
Big Boy

Big Boy

Der Gigant auf Schienen

Die Union Pacific Railroad (UP) hat sich aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums der Transkontinentalen US-Eisenbahn dazu entschlossen, den Big Boy 4014 wieder zum Leben zu erwecken. In diesem 74minütigen Film beleuchten wir die Rückkehr des über 6000 PS starken Giganten.

Best.-Nr. 6392 | Laufzeit ca. 74 min | 16,95 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop


Brandneu im VGB-Programm

Projekte mit Pfiff

Projekte mit Pfiff

Kleine bis mittlere Anlagen

Rechtzeitig zu Beginn der Modellbahn-Saison machen sich die MIBA-Spezial-Autoren Gedanken darüber, wie man auf begrenzter Fläche interessanten Betrieb abwickeln oder gar authentische Vorbilder ins Modell umsetzen kann. Highlight ist ein Anlagenplan von Ivo Cordes: Der Meister der Modellbahn-Illustrationen hat eine äußerst raffinierte Kompaktanlage entwickelt.

Best.-Nr. 12012219 | 12,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Eisenbahn in Hamburg

Eisenbahn in Hamburg

Eisenbahn Journal Special

Die Entwicklung des Eisenbahnknotens im Norden verlief sehr spannend, denn die Nachbarn des Stadtstaats Hamburg achteten anfangs sehr auf ihre eigenen Interessen. Ein Meilenstein war die Eröffnung der Hamburg-Altonaer Verbindungsbahn im Jahr 1866, ein weiterer die Inbetriebnahme des Hauptbahnhofs ab 1906.

Best.-Nr. 541902 | 12,50 €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Digitaler Fahrspaß

Digitaler Fahrspaß

Digitale Modellbahn 4/2019

  • LokSound 5 – der Neue im Einsatz: 16 Bit und fast CD-Qualität
  • Der „Verein Schweizerischer Digital Modellbahner“
  • Digitales Urgestein: Bernd Lenz im Interview

Best.-Nr. 651904 | 8,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Schmalspurig nach Todtnau

Schmalspurig nach Todtnau

Das „Todtnauerli“, wie die 1889 eröffnete Zell-Todtnauer Eisenbahn im Volksmund liebevoll auch heißt, verlief von der regelspurigen Wiesentalbahn Basel – Zell ausgehend hinauf in den Südschwarzwald. Die 18,74 km lange Nebenbahn mit 1.000 mm Spurweite folgte stets dem Flüßchen Wiese und besaß sogar einen Tunnel.

Best.-Nr. 1510 | 36,95 €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Merkzettel:

Veranstaltungen deutscher Leitmuseen
des Eisenbahnwesens



Lange Nacht der Wissenschaften
im DB Museum Nürnberg

Was wird in einem Stellwerk eigentlich gestellt? Was bedeutet „Indusi“ und wofür steht das „D“ in D-Zug? In einem spannenden Rundgang lernen die Besucherinnen und Besucher das komplexe „System Bahn“ kennen: Von der wegweisenden Erfindung des Rad-Schiene-Systems, der Effizienzsteigerung von Lokomotiven bis hin zur Entwicklung von Magnetschienenbremse und Co. Zusätzlich wird es den gesamten Abend über an ausgewählten Eisenbahnfahrzeugen Virtual-Reality-Stationen geben.

Bild: Mike Beims

Merkzettel

VR-Brillen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Zur Langen Nacht der Wissenschaften ermöglicht das Team des DB Museums daher den Besucherinnen und Besuchern mit Hilfe von VR-Brillen einen Blick in ganz besondere, normalerweise verschlossene Eisenbahnfahrzeuge. Dabei gibt es viele spannende Details zu entdecken - zum Beispiel die Deckenmalereien des Hofzuges von König Ludwig II.

  • Termin: Samstag, 19. Oktober 2019
  • Einlass: 18 Uhr
  • Beginn der Führungen: 18:30, 19, 20, 20:30, 21:30 und 22 Uhr
  • Dauer: jeweils 70 Minuten
  • Kosten: 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) über die
    Vorverkaufsstellen der Langen Nacht der Wissenschaften
    ( Infos unter www.nacht-der-wissenschaften.de )
  • Adresse: Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg
  • Kontakt: 0800 32 68 73 86

Das Kinder-Bahnland KIBALA hat außerdem im Rahmen des Kinderprogrammes bis 18 Uhr geöffnet.



H0m-Tage im DB Museum Koblenz

Freuen Sie sich auf eine über 30 Meter lange Modellbahnanlage im Maßstab 1:87/Spur H0m, die der Landschaft des Harzes nachempfunden ist. Der Fahrbetrieb ist originalgetreu: Mit Fahrplan, Zugleiter und Zugleitbetrieb.

Bild: DB Museum

Merkzettel

  • Termine: Sa. 12. und So. 13. Oktober 2019
    sowie Sa. 19. und So. 20. Oktober 2019,
    jeweils von 10 bis 16 Uhr.
  • Kosten: Museumseintritt
  • Adresse: DB Museum Koblenz, Schönbornslusterstraße 14, 56070 Koblenz
  • Kontakt: 0261 396 1338



Dampfmaschinen-Modellausstellung
im Eisenbahnmuseum Bochum

Im Ringlokschuppen des traditionsreichen Eisenbahnmuseum Bochum können in diesem Jahr bereits zum siebten Mal funktionsfähige Dampfmaschinen im Miniaturformat bestaunt werden. Die detailgetreuen und in liebevoller Kleinarbeit hergestellten Dampfmaschinenmodelle der Modellbauer des „Dampfstammtisch-Essen“ und anderer Kollegen aus Bochum und Dortmund werden an diesem Sonntag ausgestellt.

Merkzettel

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr laden an diesem Tag wieder Clara Wirz von Anachronika und das Eisenbahnmuseum zum „Steampunkpicknick“ ein. Eine Anmeldung zur Teilnahme am Picknick ist unter info@anachronika.de unbedingt erforderlich. An diesem Tag haben Besucher auch die Möglichkeit auf dem Führerstand einer Rangierlokomotive Köf 3 bei einer Mitfahrt dem Lokomotivführer über die Schulter zu schauen. In Betrieb sind auch der museumseigene Triebwagen „Schweineschnäuzchen“ im Pendelverkehr zwischen Museum und S-Bahnhof Bochum-Dahlhausen, eine Feldbahn sowie eine Handhebeldraisine.

Merkzettel

  • Termin: 20. Oktober 2019, zu den Öffnungszeiten des Museums
  • Kosten: Die Eintrittspreise sind für Erwachsene 8,00 €, Kinder 4,00 € und Familien 20,00 €, die RuhrTopCard ist an diesem Tag gültig.
  • Kontakt: 0234/492516 (Di-Fr, 10-17 Uhr) oder online unter www.eisenbahnmuseum-bochum.de


ARD-Programmkalender für Oktober 2019

Dienstag, 1. Oktober 2019

8:40 Uhr – SWR – Folge 411
Bahn-Reaktivierung
14:15 Uhr – SWR – Folge 427
Aktuelle Bahnbegebenheiten
14:45 Uhr – SWR – Folge 413
Neue Bahn auf alter Strecke
Wiederholung am Mittwoch, 2.10. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 2. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 430
Albatros, Papagei & Grüner Anton - mit Dampf in die Hohe Tatra
14:45 Uhr – SWR – Folge 431
Zu Gast bei Piroschka - mit dem Sonderzug in die Puszta
Wiederholung am Freitag, 4.10. um 8:40 Uhr

Freitag, 4. Oktober 2019

22:30 Uhr – phoenix – Folge 959
Vom Blauen Nil ans Rote Meer
Wiederholung am Samstag, 5.10. um 3:00 Uhr und 9:30 Uhr

Samstag, 5. Oktober 2019

15:25 Uhr – arte – 45 min
Mit dem Zug durch die Mongolei
Wiederholung am Montag, 7.10. um 2:40 Uhr
19:30 Uhr – phoenix – Folge 959
Vom Blauen Nil ans Rote Meer

Montag, 7. Oktober 2019

8:40 Uhr – SWR – Folge 959
Reiseziel: Frankreich
14:15 Uhr – SWR – Folge 967
Straßburg, grenzenloser Schienenverkehr
14:45 Uhr – SWR – Folge 439
Module & Modelle auf der Münchner Messe
Wiederholung am Dienstag, 8.10. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 9. Oktober 2019

8:40 Uhr – SWR – Folge 399
Nürnberger Spielwarenmesse 2001

Donnerstag, 10. Oktober 2019

8:40 Uhr – SWR – Folge 319
Schätze aus Amateur-Archiven 19 - Toni Dobbertin
14:15 Uhr – SWR – Folge 434
Georg Kerber - Die Eisenbahn, sein Leben
14:45 Uhr – SWR – Folge 425
Eisenbahnleidenschaft
Wiederholung am Freitag, 11.10. um 8:40 Uhr

Freitag, 11. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 971 NEU
Côte Bleue - Von Miramas nach Carry le Rouet
Wiederholung am Montag, 14.10. um 14:15 Uhr
14:45 Uhr – SWR – Folge 377
Der Bummelzug von Abreschviller
Wiederholung am Montag, 14.10. um 8:40 Uhr

Montag, 14. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 971
Côte Bleue - Von Miramas nach Carry le Rouet
14:45 Uhr – SWR – Folge 418
Reiseziel: Griechenland
Wiederholung am Dienstag, 15.10. um 8:40 Uhr

Dienstag, 15. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 332
Johanns letzter Dienst
14:45 Uhr – SWR – Folge 394
Schwedens wilder Norden
Wiederholung am Mittwoch, 16.10. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 16. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 429
Goldrausch
14:45 Uhr – SWR – Folge 408
Wildwest-Express
Wiederholung am Donnerstag, 17.10. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 17. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 396
Die Ybbstalbahn
14:45 Uhr – SWR – Folge 393
Winterland-Express
Wiederholung am Freitag, 18.10. um 8:40 Uhr

Freitag, 18. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 972 NEU
Côte Bleue - Von Carry le Rouet nach Marseille
Wiederholung am Montag, 21.10. um 14:15 Uhr
14:45 Uhr – SWR – Folge 384
150 Jahre Geislinger Steige
Wiederholung am Montag, 21.10. um 8:40 Uhr

Montag, 21. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 972
Côte Bleue - Von Carry le Rouet nach Marseille
14:45 Uhr – SWR – Folge 415
Güterverkehr im Aufwind
Wiederholung am Dienstag, 22.10. um 8:40 Uhr

Dienstag, 22. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 409
Schätze aus Amateurarchiven 22 - Georg & Michael Menzendorff
14:45 Uhr – SWR – Folge 398
Dampfvergnügen drinnen & draußen
Wiederholung am Mittwoch, 23.10. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 23. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 404
Harz-Dampf
14:45 Uhr – SWR – Folge 383
Sächsische Miniaturen
Wiederholung am Donnerstag, 24.10. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 24. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 407
Der Akku-Blitz
14:45 Uhr – SWR – Folge 364
Abschied von der V 100
Wiederholung am Freitag, 25.10. um 8:40 Uhr

Freitag, 25. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 973 NEU
Die Gäubahn - Das Ende einer Magistrale?
Wiederholung am Montag, 28.10. um 14:15 Uhr
14:45 Uhr – SWR – Folge 395
Pendolino - der Neigetechnik-Renner
Wiederholung am Montag, 28.10. um 8:40 Uhr

Montag, 28. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 973
Die Gäubahn - Das Ende einer Magistrale?
14:45 Uhr – SWR – Folge 385
Grand Canyon Railway
Wiederholung am Dienstag, 29.10. um 8:40 Uhr

Dienstag, 29. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 360
Nürnberger Spielwarenmesse 2000
14:45 Uhr – SWR – Folge 359
Hallendampf- und Bahngeschichten
Wiederholung am Mittwoch, 30.10. um 8:40 Uhr

Mittwoch, 30. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 358
Die Prignitzer Eisenbahn
14:45 Uhr – SWR – Folge 374
Kahlschlag Ost
Wiederholung am Donnerstag, 31.10. um 8:40 Uhr

Donnerstag, 31. Oktober 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 373
Bahnnostalgie in Graubünden
14:45 Uhr – SWR – Folge 380
Gletsch 2000 - Mit Volldampf über die Furka
Wiederholung am Montag, 4.11. um 8:40 Uhr

Irrtümer und Änderungen sind leider immer möglich!

Eisenbahn-Romantik
Den ARD-Programmkalender zum Ausdrucken finden Sie hier

Impressum / Anbieterkennzeichnung

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH
Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / 53481-0
Telefax: 08141 / 53481-100

E-Mail: erclub@riogrande.de
Internet: www.riogrande.de

Geschäftsführer: Andreas Schoo, Ernst Rebelein, Horst Wehner
Verlagsleitung / Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Thomas Hilge

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 128228994
Sitz Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München HRB 40734


Hinweise

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie sich im Internet auf der Webseite des Eisenbahn-Romantik-Clubs bzw. von RioGrande, vom Eisenbahn Journal, MIBA oder der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH für unseren aktuellen Neuheiten-Service angemeldet haben oder den Wunsch äußerten, regelmäßig Informationen von uns zu erhalten.

Sollten Sie unseren kostenlosen Informations-Service nicht weiter in Anspruch nehmen wollen, können Sie den Bezug jederzeit formlos beenden

Der Versand dieser Nachricht erfolgt in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung für den Versand kommerzieller E-Mails und zählt gemäß Europäischer Richtlinien nicht zu SPAM Meldungen (Basis: DIRECTIVE 2002/58/EC OF THE EUROPEAN PARLIAMENT).