RioGrande Premium-Nachrichten für
{%email}
Eisenbahn-Romantik

Aktuelle Ausgabe für Juli 2019

Falls Sie diese Mail nicht lesen können, klicken Sie bitte hier


Liebe Eisenbahn-Romantik-Clubmitglieder, liebe Eisenbahnfreunde,

Big Boy, Big Boy und immer wieder Big Boy – die Wiederinbetriebnahme des „Großen Jungen“ beschäftigt nach wie vor nicht nur Eisenbahnfreunde aus aller Welt. Auch uns erreichen immer wieder begeisterte Zuschriften als Reaktion auf die tollen Artikel in unseren Magazinen MODELLEISENBAHNER und Eisenbahn-Romantik.

BIG BOY is back
BIG BOY is back
Rückkehr eines Giganten
Die Sensation: Jahrzehntelang war die Rückkehr eines „Big Boy” auf die Strecke ausgeschlossen worden. Nun war es soweit: Die Union Pacific Railroad schickte ihren Giganten 4014 erstmals wieder auf Reisen durch Wyoming und Utah!
... und viele weitere Themen!
Best.-Nr. 901907 | 116 Seiten | 5,50 €

Die Big Boy Story
Die Big Boy Story
Der Gigant ist auferstanden
Die größte Dampflok der Welt dampft wieder. Die unglaubliche Faszination der legendären Union-Pacific-Dampflok in einer exzellenten Nah-Dran-Reportage von der ersten großen Fahrt durch die Rocky Mountains.
... und viele weitere Themen!
Best.-Nr. 401902 | 116 Seiten | 7,90 €

Nicht nur bei Hagen war die neue ER-Ausgabe schon vor über einer Woche im Briefkasten (siehe auch sein aktuelles Monatsmotto). Auch die mittlerweile fast 6000 Abonnenten sollten das aktuelle Sommerheft schon erhalten haben. Seit dem letzten Freitag steht es auch bei Ihrem Zeitschriftenhändler.

Leseprobe
Neben einem großen Big-Boy-Artikel und anderen tollen Themen wie die Dampfbahn Furka Bergstrecke bietet die neue Ausgabe einen exzellent bebilderten Artikel über den berühmten US-amerikanischen Transkontinentalzug EMPIRE BUILDER:

Leseprobe

Leseprobe: Empire Builder

Dazu passend gibt es in diesem Monat im Programm von Eisenbahn-Romantik und arte einige hervorragende Folgen zum Thema USA:


Wenn ER 2/19 an Ihrem Kiosk bereits vergriffen sein sollte:
Sie können es auch direkt bei uns bestellen

Und: ER-Clubmitglieder und Mitglieder der Märklin-Kundenclubs können Eisenbahn-Romantik verbilligt im Abo beziehen:

vier Ausgaben pro Jahr (inkl. DVD) für nur 24.- €
(regulärer Preis 29.- €, Ausland + 10 € für erhöhten Portoaufwand)


Ein unschlagbares Abo-Angebot!
Weitere Infos finden Sie hier

Wenn Sie den Big Boy 4014 live in Aktion erleben wollen, empfehlen wir Ihnen unseren neuen, kurzfristig ins Programm aufgenommenen großformatigen Big Boy-Kalender, der mit einer faszinierenden DVD ausgeliefert wird – zum supergünstigen Preis von nur 19,95 €:

Big Boy 2020
Big Boy 2020
mit DVD: "Big Boy - The Great Race"
Der Kalender erscheint Ende Juli; die Auflage ist limitiert, wir empfehlen daher eine rasche Bestellung.
Best.-Nr. 551905 | 19,95 €

ER-Clubmitglieder bekommen auf alle VGB-Kalender einen Rabatt von 15 % (wie auch bei zahlreichen Produkten im VGB-Programm). Bitte bei der Bestellung einfach die Mitgliedsnummer angeben.

Eisenbahn-Romantik-Club


Wenn Sie noch kein Mitglied sind,
können Sie sich hier bequem online anmelden
Ihr Zahlungsbeleg gilt dann als vorläufige Clubkarte.

Die nächsten Big Boy-Ausfahrten

Schon im kommenden Monat Juli wird der Big Boy wieder auf große Fahrt gehen – in den mittleren Westen der USA (bis nach Chicago).

Big Boy

Die Termine und auch andere aktuelle Neuigkeiten über die größte betriebsfähige Dampflok der Welt findet man im Internet unter


In dem Zusammenhang möchten wir nochmals auf unsere beiden Big-Boy-DVDs aus der Edition Eisenbahn-Romantik hinweisen:

Big Boy
Big Boy
Der letzte Dampflok-Gigant
Ein einmaliges Porträt der größten jemals gebauten Dampflokreihe. Die Big Boys der amerikanischen Union Pacific in seltenen historischen Szenen (inkl. Kinofilm von 1956).
Laufzeit ca. 55 min
DVD 6417 | 22,95 €

Big Boy Country in H0
Big Boy Country in H0
Die Millionenanlage
John Gray aus Californien hat sich einen Traum in H0 erfüllt. Er schuf ein genaues Abbild der Cheyenner Bahnanlagen der 50er – mit dem berühmten Sherman Hill und vielen Accessoires, die aus Messing in Handarbeit gefertigt wurden.
Laufzeit ca. 55 min
DVD 6421 | 22,95 €

IGE-Sommer- und Winterprogramm

Wer nicht in die weite Ferne schweifen möchte, der findet im aktuellen Programm unseres Reisekooperationspartners IGE wieder herrliche Reisen. Zahlreiche Sommertouren, auf die wir in den letzten Ausgaben hingewiesen haben, sind allerdings bereits ausgebucht; es empfiehlt sich also eine baldige Buchung, wenn Sie an einer bestimmten Fahrt besonders interessiert sind:

2. bis 7. Oktober 2019:
Dampf-Faszination im Berner Oberland

IGE-Erlebnisreisen Erleben Sie die Faszination von schwer arbeitenden Dampflokomotiven rund um die Huttwiler Dampftage in traumhaften Landschaften des Kantons Bern: Schynige Platte, Ballenbergbahn, Berner Dampftram, Brienzer Rothornbahn und Schifffahrt über den Brienzersee.
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

Dazu passend empfehlen wir Ihnen aus dem VGB-Programm:

Bahnparadies Berner Oberland
Bahnparadies Berner Oberland
Edition Eisenbahn Romantik
Jungfraubahn, Wengernalpbahn, Berner-Oberland-Bahn, Lauterbrunnen – Mürren und die Brünig-Bahn stehen ebenso für das Schweizer Bahnparadies wie die Dampf-Zahnradzüge der Brienz-Rothorn- und Schynigge-Platte-Bahn.
DVD 6423 | ca. 55 min | 22,95 €

Die Zentralbahn
Die Zentralbahn
Schweizer Alpenbahn auf Meterspur
Die Zentralbahn ist ein junges Unternehmen, kann aber auf eine lange Eisenbahntradition zurückblicken: Die Vorgängerbahnen Brünigbahn und Luzern-Stans-Engelberg-Bahn (LSE) waren jahrzehntelang für den reibungslosen Bahnverkehr in der Region zuständig.
Best.-Nr. 731501 | 100 Seiten | 15,- €


12. bis 19. Oktober 2019:
Im historischen Salontriebwagen durch Bulgarien

IGE-Erlebnisreisen Fahren Sie durch faszinierende Landschaften und über einzigartige Strecken im wunderschön hergerichteten Salon-Triebwagen (gebaut von Simmering Graz Pauker). Ein weiteres Highlight ist der Sonderzug mit Dampf und Diesel-Traktion auf der landschaftlich einzigartigen Rhodopen-Bahn.

Dazu gibt es ein abwechslungsreiches kulturelles Programm mit Besichtigungen der Hauptstadt Sofia, der europäischen Kulturhauptstadt Plovdiv, einem Weingut und dem weltberühmten Rila-Kloster.

Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de


28. November bis 2. Dezember 2019:
Glühwein, Bratwurst und Dampf in Franken

IGE-Erlebnisreisen Insiderreise mit historischen Bahnen und zu traditionellen Weihnachtsmärkten u.a. in Nürnberg, Fürth, Forchheim, Hersbruck und Rothenburg ob der Tauber. Übernachtungsort ist die Kleeblattstadt Fürth.
Das genaue Programm finden Sie hier (Achtung Frühbucherrabatt):
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

transport logistic: Eisenbahn zeigt Flagge

Vom 4. bis 7. Juni 2019 fand in München die größte Logistikmesse der Welt statt: Auf der nur zweijährig stattfindenden transport logistic war alles aus der Transportbranche vertreten, was Rang und Namen hat. Natürlich war auch die Schiene vertreten. Wir haben uns vor Ort umgesehen.

Die Messeleitung spricht von einem Besucherrekord, die Teilnehmer der Schienenbranche äußerten sich etwas verhaltener. Unsere Fans konnten Eindrücke der Messe live auf unserem erfolgreichen FB-Auftritt verfolgen, im Nachgang seien Ihnen noch einige Bilder beigegeben.

Fotos: Hendrik Bloem

Logistikmesse in München

Logistikmesse in München

Beachtenswert war die Hybrid-Lokomotive 1094 der DB, die der V 90-Familie ein Comeback verschaffen könnte, ist man doch mit der eigentlichen Nachfolgerin Gravita im Betriebsdienst weniger zufrieden, deren Beschaffung indes auch eingestellt wurde. Auf die robuste V 90-Konstruktion aus Bundesbahnzeiten möchte man nach DB-Angaben wieder setzen, wir führten dazu Gespräche vor Ort mit der DB.

Ganz besonderes freut uns, dass zum Anlass der Messe die IGE (das zu unserem Reisepartner IGE-Erlebnisreisen zugehörige Eisenbahnverkehrsunternehmen) zum erstes deutschen „klimaneutralen Eisenbahnverkehrsunternehmen“ zertifiziert wurde.

Logistikmesse in München

Stolz präsentierten die Geschäftsführer Armin Götz und Gerd Wehland die Auszeichnung auf der Messe (Bild). Man wolle damit auch ein Zeichen für die Branche insgesamt setzen, immerhin schafft es die im Schienengüterverkehr stark wachsende IGE aus eigener Anstrengung und mit finanziellem Einsatz ihren CO2-Fußabdruck für 2019 und vorausschauend für 2020 auf Null zu setzen. Wir gratulieren dazu! Über die transport logisitc berichten wir übrigens auch in der nächsten Ausgabe des MODELLEISENBAHNER.


Unterwegs mit V 200 033

Unsere Freunde der Museumseisenbahn Hamm (MEH) sind mit ihrer V 200 033 gut im Geschäft. Sven Heinemann und Hendrik Bloem folgten der Einladung, die umtriebige MEH zu besuchen und die vor der Inbetriebsetzung stehenden neu aufgearbeiteten Fahrzeuge zu besichtigen (z. B. die V 100 der MEH).

Fotos: Hendrik Bloem

V 200 033

V 200 033

Eine Fahrt mit dem gut besetzten Wirtschaftswunderzug auf der wunderbaren Rheinstrecke zum Sommerfest des DB Museums folgte anderntags (siehe unten, wir hatten die Fahrt in der letzten Ausgabe angekündigt). Natürlich war die ganze Zug-Mannschaft, wie beim MEH üblich und viel zu selten fotografiert, in authentischen DB-Uniformen unterwegs.

V 200 033

V 200 033 ging indes mit nur einer Maschinenanlage auf Reisen: Rechtzeitig bevor der zweite Motor einen größeren Schaden erlitten hätte, legte Spezialist und Fahrzeugingenieur Frank Schwanenberg mit dem „Gehör an der Maschine“ eine Antriebseinheit still. Zu Recht: Eine Inspektion bestätigte, dass der Motor nach über vier Jahrzehnten mit störungs- und überholungsfreiem Lauf das Ende seiner Lebenszeit erreicht hatte. Ein baugleicher Maybach aus dem stationären Betrieb steht in diesen Tagen vor dem Einbau. Wir erwähnen das deshalb explizit, weil jedem Eisenbahnfreund klar werden muss, was eine solche Situation für unsere ehrenamtlich geführten Vereine bedeuten kann: Der Tauschmotor schlägt so beim MEH mit 25.000 € zu Buche und muss von den Rücklagen finanziert werden.

Zugehörige Logistik, der Einbau und die betriebsfähige Wiederherstellung der Maschine erfolgen natürlich ehrenamtlich. Fotografierende Eisenbahnfreunde am Schienenstrang (wir haben gefühlt mehr als hundert von ihnen unterwegs gesehen, in Fotoreihen, auf Leitern, …) machen sich das in der Regel selten klar und sind meist Nutznießer der schönen Fahrzeuge in der Landschaft und auf den Bahnhöfen. Fahrkartenkaufende Eisenbahnfreunde hingegen unterstützen die Arbeit der Ehrenamtlichen besonders. Warum sollten dies nicht zumindest hin und wieder auch die vielen, vielen über Sonderfahrten gut informierten Eisenbahnfreunde entlang der Strecke tun?


Tausende kamen zum Eisenbahnfest

Dem Sommerfest des DB Museums am Standort Koblenz war ein großer Erfolg beschieden: Tausende Besucherinnen und Besucher machten das Fest zu einem besonderen Ereignis und verschafften dem Fest einen Besucherrekord. Nicht zuletzt auch unsere ehrenamtlichen Eisenbahnvereine schickten gut gefüllte Sonderzüge nach Koblenz.

Fotos: Hendrik Bloem

Sommerfest des DBMuseums

Unser CvD der Eisenbahn-Romantik Hendrik Bloem traf Stiftungsvorstand Tobias Geiger und Museumsdirektor Dr. Oliver Götze und folgte der Einladung, neben Tf Markus Hirth auf dem Adler mitzufahren und den Tag im TEE-Rheingold zu beschließen.

Sommerfest des DBMuseums

Sommerfest des DBMuseums

Die präsentierten Fahrzeuge zeigten sich in großen Teilen betriebsfähig, unter anderem auch Einzelstücke wie die E 03, die 150, aber auch das advanced TrainLab DB in Form des ICE-TD (605). Nicht vergessen werden darf, dass das DB Museum abhängig ist von eher knapper werdenden Zuwendungen des Konzerns und mit Geiger und Dr. Götze echte Eisenbahnfreunde an der Spitze hat, die trotzdem versuchen, mit allen Mitteln die gegebenen Spielräume.

Sommerfest des DBMuseums

Tobias Geiger (Mitte) mit Oliver Götze und Hendrik Bloem.

Beide packten deswegen vielbeachtet zum Fest auch tatkräftig mit an, so, wie das gesamte Team Ehrenamtlicher, aber auch die extra angereiste Belegschaft des Museumsstandortes Nürnberg. Über viele Baureihen, die im DB Museum Koblenz zu bewundern sind, gibt es übrigens sehenswerte DVDs in der RioGrande-Serie STARS DER SCHIENE – wie zum Beispiel:

Die Baureihe 103
Die Baureihe 103
Die Legende lebt
Herrliche Landschaftsszenen aus den 80er- und 90er-Jahren beeindrucken ebenso wie Aufnahmen aus der Nachwendezeit, als die 103 auch in die neuen Bundesländer kam.
Laufzeit ca. 60 min
DVD 6367 | 16,95 €

Die Baureihe 120
Die Baureihe 120
Die erste DB-Drehstromlokomotive
Die Baureihe 120 gilt als die erste in Serie gebaute Drehstrom-Lokomotive der Welt und stellt einen Meilenstein in der Entwicklung elektrischer Loks dar. Grund genug, dieser markanten Baureihe einen ausführlichen Film zu widmen.
Laufzeit ca. 60 min
DVD 6369 | 16,95 €

Die Baureihe 181
Die Baureihe 181
Die erfolgreiche Zweifrequenzlokomotive
Fast unscheinbar, aber äußerst zuverlässig: die 25 Maschinen der Baureihe 181.2. Diese elegante Zweifrequenzlokomotive war in den siebziger Jahren konstruiert worden, um den grenzüberscheitenden Verkehr nach Luxemburg und Frankreich zu beschleunigen.
Laufzeit ca. 50 min
DVD 6344 | 16,95 €

Stilechter Abschied von der bisherigen Vogelfluglinie

Der Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra e. V. (ENB) führt am 10. August 2019 eine Sonderzugfahrt als ENB-Abschiedsfahrt von der alten Vogelfluglinie von Braunschweig über Peine – Lehrte – Hannover Hbf – Celle – Uelzen – Lüneburg – Winsen und Hamburg-Harburg nach Puttgarden durch.

Foto: MEH

Sonderzugfahrt

Der Zug besteht aus der inzwischen 62 Jahre alten Diesellok V 200 033 und Wagen aus den 1960er Jahren. Bevor die Vogelfluglinie in den nächsten Jahren zweigleisig ausgebaut und elektrifiziert wird, soll es noch einmal stilecht wie in den 1960er Jahren über diese Strecke gehen und das Flair vergangener Tage vermittelt werden. Der Aufenthalt kann für eine Fährfahrt nach Rødbyhavn oder für einen Stadt- oder Strandbesuch auf der Insel Fehmarn genutzt werden.

Die Sonderzugfahrt nach Puttgarden ist buchbar über die Homepage www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de oder über das Vereinstelefon 06622 9164602. Eisenbahn-Romantik-Clubmitglieder erhalten 5 % Rabatt.


Zum Weinfest entlang Neckar und Rhein an die Ahr

Der sich derzeit mit Erfolg strategisch neu aufstellende Verein Historischer Dampfschnellzug (HDS, Sektion der UEF) macht auf eine besonders schöne Eisenbahnreise aufmerksam: Am 17. August 2019 geht es mit V 200 033 und dem eigenen, stetig im Ausbau befindlichen historischen Schnellzug der 1960er Jahre mit herrlich authentischem Speisewagen von Stuttgart entlang des Neckars über Heilbronn und Heidelberg und dann entlang der Bergstraße weiter nach Darmstadt.

Fotos: HDS/UEF

Verein Historischer Dampfschnellzug

Verein Historischer Dampfschnellzug

Ab Mainz folgt man dem Rhein bis Koblenz. Die Reise mit dem historischen Schnellzug hält am Ziel mehrere Highlights zur Auswahl bereit: Stadtführung in Koblenz, Historisches Weinfest Heimersheim, Bad Neuenahr-Ahrweiler, ehemaliger Regierungsbunker und Relikte der Strategischen Bahn oder Wanderung auf dem Rotweinwanderweg nach Dernau.

Mehr zur Reise erfahren Sie hier: www.schnellzuglok.de
Infos auch unter Telefon 0711/1 209 705


Rügenfahrt der PRESS ausverkauft

Die in der letzten Ausgabe vorgestellte Rügenfahrt mit 01 509 war kurz nach Erscheinen unserer Mitteilungen ausverkauft, viele Clubmitglieder nutzten das tolle Spezialangebot.

Verein Historischer Dampfschnellzug

Wer im Juli privat an der Ostseeküste unterwegs ist, dem empfehlen wir, die Einsätze der 86 1333 und der historischen PRESS-V 100 auf Rügen (11.-14. Juli) sowie bei der Hafenbahn Greifswald (19.-21. Juli) zu besuchen. Der nächste Dampfsonderzug nach Rügen mit 01 509 fährt übrigens im Oktober.

Ausführliche Infos finden Sie hier:
pressnitztalbahn.com/sonderzugfahrten.html


IG Pressnitztalbahn

Ein großer Erfolg war das traditionelle große Pfingstfest bei der malerischen Pressnitztalbahn Steinbach – Jöhstadt. Über 5000 Besucher strömten ins Erzgebirge. Unser VGB-Team unter der Leitung von Bettina Wilgermein freute sich über viel Zuspruch an unserem Stand – und das nicht nur in Jöhstadt, sondern danach auch bei den Publikumstagen bei Piko in Sonneberg und bei Tillig in Pirna.

IG Pressnitztalbahn

IG Pressnitztalbahn

Begeistert waren die Besucher auch vom IK-Zug, der nach einer knapp zweijährigen Unterbrechung wieder mit der hauptuntersuchten Zuglok IK 54 unterwegs war.

IG Pressnitztalbahn

Wer keine Gelegenheit hatte, diesen originalgetreuen Nachbau der ersten sächsischen Schmalspur-Loktype zu erleben, der kann das am kommenden Wochenende nachholen. Dann wird in Jöhstadt „10 Jahre IK 54“ gefeiert.

Details unter www.pressnitztalbahn.de


100 Jahre 93 526

Noch vor Beginn des Ersten Weltkriegs entwickelten die Preußischen Staatseisenbahnen die vierfach gekuppelte Güterzugtenderloktype T 14, die ab 1914 gebaut wurde.

Foto: Bellingrodt/www.eisenbahnstiftung.de

100 Jahre 93 526

Ab 1918 folgte die etwas schwerere und überarbeitete T 14.1. Diese bewährte sich sehr gut, so dass bis 1924 immerhin 768 Exemplare gebaut wurden. Erhalten blieb nur die ehemalige DB-Lok 93 526, die einst in schrottreifem Zustand zum Deutschen Dampflok-Museum (DDM) nach Neuenmarkt-Wirsberg kam.

Foto: Hager/www.eisenbahnstiftung.de

100 Jahre 93 526

Anlässlich der diesjährigen Pfingstdampftage konnte im DDM auch die 100jährige 93 526 gezeigt und bewundert werden. Die Lok ist optisch nahezu vollständig wiederaufgebaut. Lediglich die Steuerung kann nicht komplettiert werden, da die Kreuzkopfbolzen nicht mehr vorhanden sind.

100 Jahre 93 526

Zur Neuanfertigung benötigt das DDM-Team eine Zeichnung dieses Bauteils der preußischen T 14.1. Sollte jemand von Ihnen über eine solche Zeichnung verfügen oder jemanden kennen, der jemanden kennt, würde sich das DDM über eine diesbezügliche Nachricht bzw. über die Überlassung einer Kopie einer bemaßten Zeichnung des Bolzens sehr freuen.

Ihre Mail richten Sie bitte an info@dampflokmuseum.de

Über das DDM und die dort ausgestellten Schätze gibt es übrigens eine ausführliche DVD im RioGrande-Programm:

Deutsche Dampflokstars
Deutsche Dampflokstars
Von der 01, der 10 und der S 3/6 zur 99
Die Loks des deutschen Dampflok-Museums an der Schiefen Ebene einst und jetzt. Mit Erzählungen von alten Lokführern, die diese Dampfrösser einst gefahren haben.
Laufzeit ca. 70 min
DVD 6113 | 22,95 €

Im Güterwagen in den Tod

Ausstellung beim ER-Kooperationspartner Bahnpark Augsburg erzählt vom dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte

Es war das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte: Während des Zweiten Weltkrieges deportierten die Nazis jüdische Mitbürger in die Vernichtungslager im besetzten Osten. Annähernd 6 Millionen Juden wurden getötet. Oft erfolgten die grausamen Mordtransporte in geschlossenen Güterwagen, in denen ansonsten unter anderem Schlachtvieh befördert wurde. Ein Güterwagen dieser Bauart blieb in der Sammlung des Bahnpark Augsburg erhalten und beherbergt nun eine Ausstellung, die erstmals am Wochenende 5. bis 7. Juli 2019 im Rahmen von Führungen gezeigt wird.

Ausstellung im Bahnpark Augsburg

Kernstück der Ausstellung ist ein historischer Wagen der „Bauart Bremen“ – ein geschlossener Güterwagen, wie er von den Nationalsozialisten für die Deportationen in die Vernichtungslager Auschwitz, Treblinka, Belzec und Sobibor im besetzten Polen verwendet wurde. Mitglieder der fördernden Vereine im Bahnpark Augsburg haben das geschichtsträchtige Fahrzeug beschafft und für die Ausstellung hergerichtet. Ein Teil des Innenraumes wurde bewusst im Originalzustand belassen und zeigt in beklemmender Weise die unmenschlichen Bedingungen, unter denen die Deportationen abliefen.

Ausstellung im Bahnpark Augsburg

Für das Projekt konnten zwei anerkannte Historiker gewonnen werden: Andreas Knipping, Fachautor für Eisenbahngeschichte aus Eichenau bei München schrieb den Text, der ganz bewusst so formuliert wurde, dass auch Schüler und Jugendliche angesprochen werden. Der deutsch-britische Rabbiner Dr. Walter Rothschild aus Berlin verfasste die Übersetzungen ins Englische. Rothschild selbst wird am 6. und 7. Juli 2019 Führungen durch die Ausstellung anbieten – dazu hat das Europäische Parlament die Schirmherrschaft übernommen.

Eine Anmeldung zu den Führungen ist notwendig:
Telefonisch unter 0821 / 450 447 100 oder
per E-Mail unter service@bahnpark-augsburg.eu

Mit der Ausstellung im Deportationswagen eröffnet der Bahnpark die erste Themeninsel im sogenannten „Rundhaus Europa“: Unter diesem Motto sollen zukünftig im denkmalgeschützten Ringlokschuppen aus der Zeit der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen historische Lokomotiven als „stählerne Zeitzeugen“ von Meilensteinen europäischer Geschichte erzählen.

Weitere Informationen: www.bahnpark-augsburg.eu


Bildarchiv Wolff & Tritschler
im Ernst Leitz Museum (Leica)

Bereits in den 1980er Jahren arbeite ER-Herausgeber Wolfgang Schumacher mit dem bekannten Offenburger Bildarchiv Dr. Wolff & Tritschler zusammen. Die Gründer dieses Archivs gehörten insbesondere vor 1945 zu den profiliertesten Photojournalisten ihrer Zeit, ihre Bilder gingen um die Welt. Dabei wurden auch zahlreiche Eisenbahn- und Verkehrsthemen meisterhaft umgesetzt – seit 1927 nahezu ausschließlich mit Leica-Kleinbildkameras.

Ernst Leitz Museum

Ernst Leitz Museum

Das neue Ernst Leitz Museum im Wetzlarer Ernst Leitz Park, der Heimat der legendären Leica-Kameras, widmet die Eröffnungsausstellung diesen Pionieren der Leica-Fotografie. Unter dem Motto Dr. Paul Wolff & Tritschler; Licht und Schatten – Fotografien 1920 bis 1950 hat das Museum in enger Kooperation mit Thomas Sommer eine einmalige Ausstellung auf die Beine gestellt, die nicht nur Leica-Fotografen begeistert.

Ernst Leitz Museum

Thomas Sommer, der Großneffe von Alfred Tritschler, im Ernst Leitz Museum vor dem Aufgang zur Ausstellung.

Thomas Sommer hatte in den 1980er Jahren das Archiv von seinem Vater übernommen und über all die Jahre sorgsam gehegt und gepflegt. Insbesondere in den letzten Jahren konnten wir mit seiner Hilfe einmalige Aufnahmen in zahlreichen erfolgreichen VGB-Büchern veröffentlichen:

Die Höllentalbahn und Dreiseenbahn
Die Höllentalbahn und Dreiseenbahn
Von Freiburg in den Schwarzwald
Die Höllentalbahn und die Dreiseenbahn gehören zu den bekanntesten und schönsten deutschen Eisenbahnstrecken. Es war ein äußerst schwieriges Unterfangen, das enge Tal ab Hirschsprung über Posthalde und Höllensteig bis Hinterzarten per Zahnrad zu überwinden.
Best.-Nr. 581528 | 264 Seiten | 39,95 €

Freiburg und seine Verkehrswege
Freiburg und seine Verkehrswege
Bahn- und Zeitgeschichte
Gerhard Greß, der bekannte Eisenbahn-Bestseller-Autor, widmet sich in seinem neusten Werk seiner Heimatstadt Freiburg. Für dieses Buch hat er sehr viele bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus allen Epochen ausgegraben und zu einem ganz außergewöhnlichen und sehr umfangreichen Band zusammengestellt.
Best.-Nr. 581630 | 232 Seiten | 34,95 €

Hamburg und seine Verkehrswege
Hamburg und seine Verkehrswege
Bahn- und Zeitgeschichte
1961 war der Autor dieses Buches zum ersten Mal in Hamburg. Unvergessen sind seine Eindrücke von der Größe dieser Stadt sowie von ihren gewaltigen Hafen- und Eisenbahnanlagen. Hier fuhr einst auch der berühmte „Fliegende Hamburger“.
Best.-Nr. 581623 | 208 Seiten | 34,95 €

Berlin und seine Verkehrswege
Berlin und seine Verkehrswege
Bahn- und Zeitgeschichte
Dieses Werk führt Sie mit 520 seltenen, meist unveröffentlichten Fotografien und Abbildungen vor allem durch die schwierigen Vor- und Nachkriegsjahre sowie die Zeit der Teilung bis in die Wendezeit (1989/90).
Best.-Nr. 581734 | 248 Seiten | 39,95 €

Ostpreußen und seine Verkehrswege
Ostpreußen und seine Verkehrswege
Teil 1: bis 1945
Band 1 beschreibt die rasante Verkehrsentwicklung Ostpreußens bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.
Best.-Nr. 581826 | 372 Seiten | 59,95 €

Ostpreußen und seine Verkehrswege
Ostpreußen und seine Verkehrswege
Teil 2 ab 1945
Band 2 schildert die Entwicklung ab 1945 unter sowjetischer und polnischer Verwaltung. Besonders faszinierend sind einige Bildvergleiche, die die Veränderungen infolge der Katastrophe des unseligen Zweiten Weltkriegs eindrucksvoll dokumentieren.
Best.-Nr. 581827 | 216 Seiten | 49,95 €

Weitere Projekte mit den einzigartigen Bilddokumenten von Wolff & Tritschler sind aktuell in Arbeit bzw. geplant. Die Ausstellung im Ernst Leitz Museum läuft übrigens bis zum 26. Januar 2020. Weitere Infos zum Leitz-Park finden Sie hier.


Facebook-Auftritt von VGB
durchbricht magische Zahlen

Unser FB-Auftritt ist ganz offensichtlich zu einer festen Größe in der Szene geworden. Die meisten unser nahezu täglichen Beiträge erreichen tausende Personen und verzeichnen hunderte Interaktionen. Bei besonders interessanten Themen durchstoßen wir auch schon mal die magischen Zahlen 5.000 und 10.000 Personen.

Facebook

Apropos magische Zahl: 5.000 Abonnenten haben wir derzeit und gehören damit zu den erfolgreichen FB-Seiten unter den Eisenbahnverlagen. Dahinter steckt kein Zufall, sondern die seit zwei Jahren tägliche intensive Arbeit unserer verantwortlichen FB-Redaktion. Aber schauen Sie selbst.

Facebook

Das 5.000. Abonnement wollten wir übrigens mit einem Geschenkgutschein prämieren, allerdings macht FB es uns aufgrund des Datenschutzes nicht so einfach, denjenigen herauszufinden. Wir sind aber dran!

Like

www.facebook.com/VGBahn

Sind Sie eigentlich auch schon Abonnent? Wir informieren ständig über das Geschehen in der Szene und natürlich über unsere Produkte. Aber verhalten und mit Stil, ohne unsere Fans zu nerven; so, wie wir eben sind.


CFK Kaeserberg

Zu guter Letzt noch unsere traditionelle Vorstellung des Zugs des Monats bei unserem kooperationspartner CFK Kaeserberg in der Schweiz:

Zug des Monats

Zug des Monats Juli: Reservegarnitur BLS 1999
Ae 4/4, 2,94 MW, 80 t, Last: 20 Achsen, 334 Plätze, 181 t, Vmax 125 km/h

Um 1950 beschaffte die BLS Leichtstahlwagen mit offenen Plattformen und Holzbänken für den Regionalverkehr. Als Höchstgeschwindigkeit waren 110 km/h zugelassen und, sobald mit Reisenden besetzt, galt Tempo 100 als Maximum. Eine Revision beim Hersteller in Schlieren brachte 1971/72 einmal dank Polstern mehr Komfort und dann durch geschlossene Plattformen mit Gummiwulsten ein neues Limit von 125 km/h. Diese Umbauwagen rückten trotzdem rasch in die Reserve. Am Kaeserberg ergänzen neuere Wagen eine Komposition für den Spitzenverkehr. Die Umbauwagen fahren 1999 und 2000 ins Altmetall. Die nunmehr 75jährige Ae 4/4 251 gehörte schon damals zur Reserve.


Nun wünschen wir Ihnen wie immer einen erlebnisreichen Eisenbahnsommer und vor allem viel Spaß mit Eisenbahn-Romantik.

Ihr Wolfgang Schumacher und das Team vom Eisenbahn-Romantik-Club


NEU Moderiert von Hagen von Ortloff
Modellbahn TV - Ausgabe 65

Modellbahn TV - Ausgabe 65

Die neue Folge der erfolgreichen DVD-Serie

  • Loktest: Baureihe V 180 von Roco
  • Anlagenbau: Felsen selbst gegossen
  • Aktuelle Neuheiten:
    Loks, Wagen, Gebäude und Figuren
  • Top-Anlage: Hafen und Arneburger Kreisbahn

Best.-Nr. 7565 | Laufzeit ca. 54 min | 14,80 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU ER-Video Express 157 + Züge 3/2019

Die beliebte DVD-Serie im Set mit der Zeitschrift ZÜGE
Präsentiert und moderiert von Hagen von Ortloff

ER-Video Express

ER-Video Express 157:

Rollout in den Rockies:
Big Boy unter Volldampf

  • Ludmilla und 225 im Stahlverkehr
  • 232 im Angertal
  • 221 116 im Schwarzwald
  • Berlin – Stettin mit 01.5, 03, 03.10 und 44
  • Dampf im Taubertal
  • News: 218, 463, ICE 4 und NOHABs
  • Bonus-Film: Dampf auf den Rheinstrecken

Der ER-VideoExpress (Laufzeit über 2 Stunden) wird im Paket mit der Zeitschrift Züge geliefert – für zusammen nur 15,95 €

Zeitschrift Züge

Züge 3/2019:

Big Boy: Die Legende lebt

Epoche-III-Dampf: Mit den Baureihen 44und 65 von Märklin unterwegs auf herrlichen Anlagen. So bleibt die Epoche III im Modell lebendig.

Brückenklassiker: Zu den bekannten Bauten an der klassischen Gotthardbahn zählt die Untere Wattingerbrücke. Hier wird sie gekonnt als H0-Modell umgesetzt.

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Stars der Schiene - Folge 84
Die Baureihe V 60

Die Baureihe V 60

Die bewährte DB-Rangierlok

Die Diesellok-Baureihe V 60 der DB gehört zu den ganz großen Erfolgsgeschichten im deutschen Lokomotivbau. Zwischen 1955 und 1963 wurden immerhin 942 Exemplare dieser dreiachsigen Stangenlok mit 650 PS Leistung in Dienst gestellt. Heute, rund 60 Jahre später, ist davon immer noch rund ein Viertel aktiv.

Best.-Nr. 6384 | Laufzeit ca. 78 min | 16,95 €

» Jetzt bestellen im VGB-Shop



NEU Modelleisenbahner – Ausgabe 8/2019
MEB
Das Heiligtum
50 Jahre ET 420
Weiter im Takt: Die Triebzüge der Baureihe 420 mit ihrer 50-jährigen Geschichte bieten heute eine urige, erlebnisreiche Abwechslung im täglichen S-Bahn-Alltag.
... und viele weitere Themen!
» Jetzt bestellen im VGB-Shop
Tolle Prämien für MEB-Abonnenten:
Abonnieren Sie jetzt den MODELLEISENBAHNER
und sichern Sie sich attraktive Prämien, wie zum Beispiel ...

Gutschein für Ihre Einkäufe
bei der VGB Verlagsgruppe Bahn
im Wert von € 50,-

Zum MEB-Abo und weiteren
tollen Prämien geht es hier


Brandneu im VGB-Programm

BahnEpoche 31 / Sommer 2019

BahnEpoche 31 mit Film-DVD

Ein Sommer am Ausschlackkanal

  • Sommertour durch die Bundesrepublik:
    Von Hamburg bis Tübingen 1969
  • Auf den Signalbrücken der Stadtbahn:
    Kleines Berliner Husarenstück 1986
  • 55 D-Züge in vier Wochen: Plandampf Mai 1994

Best.-Nr. 301903 | 100 Seiten | 12,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Zeitreise durch die Pfalz

Zeitreise durch die Pfalz

Schienenwege gestern und heute

122 eindrucksvolle Bildvergleiche von Bahnlinien, Bahnanlagen und Bahnhöfen belegen den Wandel der Eisenbahn in den letzten Jahrzehnten. Die Aufnahmen verdeutlichen auch den Strukturwandel der Wirtschaft mit seinen Auswirkungen auf die Landschaft und den Städtebau.

Best.-Nr. 581802 | 144 Seiten | 29,95 €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


MIBA Spezial 121

MIBA Spezial 121

Nebenbahnen

Strecken, Bauten, Züge

  • Gemischte Züge: Pmg oder Gmp
  • Prägende Gebäude: Bayerns Bahnagenturen
  • Sicherungstechnik: Signale und Tafeln

Best.-Nr. 12012119 | 108 Seiten | 12,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Kleine Bahn nach Plan

Kleine Bahn nach Plan

Vorbilder, Projekte und Anlagen mit Kleinbahnmotiven

Diese Ausgabe der erfolgreichen MIBA-Planungshilfen widmet sich ausschließlich dem Thema „Kleinbahnen“ in Vorbild und Modell.

Best.-Nr. 15087616 | 116 Seiten | 15,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Digitale Modellbahn 3/2019

Digitale Modellbahn 3/2019

Gartenbahn

  • Gartenbahn: Funkhandregler und Großbahn-Booster, BR 80 mit Sound und G-Wagen mit Licht, Fernbediente Schiebetüren, Arduino steuert 218
  • 1:160-TEE digitalisiert
  • Touchscreen-Dr-Stellwerk
  • Piko-Chef Dr. Wilfer im Interview

Best.-Nr. 651903 | 84 Seiten | 8,- €

» Jetzt im VGB-Shop bestellen


Merkzettel: Termine im DB Museum

Nürnberger Brauereigeschichte(n)

  • Termin: Donnerstag, 11. Juli 2019
  • Ort: DB Museum, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg
  • Einlass: 18 Uhr (Beginn: 18:30 Uhr) | Dauer: 100 min
  • Kosten: Museumseintritt

Am 11. Juli 1836 schickte der Nürnberger Bierbrauer Georg Lederer zwei Fässer Bier auf der Ludwigs-Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth. An dieses Ereignis vor genau 183 Jahren erinnert der Vortrag des „Bierologen“ Helmut Ell, der die Zuhörer mit auf einen Streifzug durch die fränkische Bier- und Brauereigeschichte nimmt. Zur Feier dieses denkwürdigen Ereignisses gibt es am Ende des Vortrags für alle Gäste eine kleine, fachmännisch begleitete Bierprobe.

Foto: Mauro Esposito

Nürnberger Brauereigeschichte

Anmeldung unter 0800 326 87 386
(Mo. bis Fr. von 9 Uhr bis 13 Uhr, ausgen. an Feiertagen)
oder per Mail an dbmuseum@deutschebahnstiftung.de.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Anmeldeschluss: drei Werktage vor der Veranstaltung.
Teilnahme ab 18 Jahren


Bier, Bahn und Brotzeit mit Bier-Sommelier

Kulinarischer Rundgang mit Bierverkostung

  • Termin: Mittwoch, 24. Juli 2019
  • Ort: DB Museum, Lessingstraße 6, 90443 Nürnberg
  • Beginn: 18:30 Uhr (Treffpunkt DB Museum Kasse) | Dauer: 2,5 Stunden
  • Kosten: 30 Euro (inkl. Museumseintritt)

Nach einem Rundgang durch die Sonderausstellung „Bier, Bahn und Bananen“ führt Diplom-Biersommelier Georg Hiernickel in die Welt der Bieraromen ein. Es werden verschiedene Biere verkostet und deren Besonderheiten und Spezifika erläutert. Dazu wird eine fränkische Brotzeit gereicht (auf Anfrage vegetarisch). Die wird in Kooperation mit dem Bayerischen Brauereimuseum durchgeführt.

Foto: Mauro Esposito

Bier, Bahn und Brotzeit

Anmeldung unter 0800 326 87 386
(Mo. bis Fr. von 9 Uhr bis 13 Uhr, ausgen. an Feiertagen)
oder per Mail an dbmuseum@deutschebahnstiftung.de.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Anmeldeschluss: drei Werktage vor der Veranstaltung.
Teilnahme ab 18 Jahren


ARD-Programmkalender für Juli 2019

Montag, 1. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 500
Folge 500 - Rückblick und Vorschau
14:45 Uhr – SWR – Folge 490
Eisenbahn-Sternstunden

Dienstag, 2. Juli 2019

11:10 Uhr – BR – 45 min
Mit dem Zug durch Sardinien
14:15 Uhr – SWR – Folge 489
Die Dampfdinos leben
14:45 Uhr – SWR – Folge 485
Dampfreise zum Rübezahl

Mittwoch, 3. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 473
Mit Volldampf in die Bahnzukunft
14:45 Uhr – SWR – Folge 470
Bahnen, Berge und Geschichten

Donnerstag, 4. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 463
Bayern: Dampfparade - Loklegenden auf dem Laufsteg
14:45 Uhr – SWR – Folge 477
Abenteuer Eisenbahn

Freitag, 5. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 471
Modellbahners Anlagenträume
14:45 Uhr – SWR – Folge 467
Das Hobby Eisenbahn - oder der ganz normale Wahnsinn

Montag, 8. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 456
Badische & Württembergische Bahnmomente
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 1
14:45 Uhr – SWR – Folge 464
Quer durchs Ländle
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 2

Dienstag, 9. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 468
Zwischen Aufbruch und Stillegung - die 60er Jahre
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 3
14:45 Uhr – SWR – Folge 472
Vergessene Schmalspurbahnen in Baden-Württemberg
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 4

Mittwoch, 10. Juli 2019

13:15 Uhr – 3sat – Folge 690
Durch die Schluchten des Zentralmassivs
Wiederholung Donnerstag früh, 11.7. um 5:50 Uhr
14:15 Uhr – SWR – Folge 484
Zwischen IC und Dampfloktod - die 70er Jahre
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 5
14:45 Uhr – SWR – Folge 492
Am langen Seil - Bergbahnen in Baden-Württemberg
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 6

Donnerstag, 11. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 495
Mit Dampf in die Zukunft - Museumsbahnen in Baden-Württemberg
50 Jahre Baden-Württemberg - Teil 7
14:45 Uhr – SWR – Folge 454
Straßenbahnmuseum Zuffenhausen

Freitag, 12. Juli 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 466
Unschlagbar - Der Nahverkehrs-Hit von Karlsruhe
14:45 Uhr – SWR – Folge 923
Eisenbahnbilder Berlin – Zeitreise entlang der Stadtbahn

Ab hier: SWR Sommerprogramm - Start um 14:00 Uhr

Montag, 15. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 462
Eisenbahn-Sommer 2002
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Der Mitternachtssonne entgegen

Dienstag, 16. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 460
Sachsen / Baden-Württemberg: Feuer, Glut & Dampfgeflüster
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Chinas Dampfbahnen

Mittwoch, 17. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 458
Köln-Frankfurt: ICE-Neubaustrecke
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Von der Feldbahn zur Weltbahn
Auf 600 Millimetern durch die Geschichte

Donnerstag, 18. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 449
Rhône-Express - vom Genfer See zum Matterhorn
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch Graubünden

Freitag, 19. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 474
TranzCoastal - Neuseeland
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch Australiens Süden
18:30 Uhr – 3sat – Folge 762
Diesellok statt Dromedar - mit dem Wüstenzug durch Tunesien

Montag, 22. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 444
Nürnberger Spielwarenmesse 2002
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch den Balkan

Dienstag, 23. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 409
Schätze aus Amateurarchiven
Nr. 22 - Georg & Michael Menzendorff
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Als die Eisenbahn in den Südwesten kam

Mittwoch, 24. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 457
Schmalspurdampf am Ostseestrand
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Deckname Fotograf oder Geheimsache Reichsbahndampf

Donnerstag, 25. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 408
Wildwest-Express
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug von San Francisco nach Chicago

Freitag, 26. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 453
Lokalbahnidylle im Salzkammergut
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Steirische Schienenstränge

Montag, 29. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 465
Völklingen - Modellbahnen im Weltkulturerbe
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Modellbahn Traumtheater

Dienstag, 30. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 446
St. Louis, Rails & Ol' Man River
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Eisenbahn-Paradies Sacramento

Mittwoch, 31. Juli 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 439
Module & Modelle auf der Münchner Messe
14:30 Uhr – SWR – 45 min
EXPO TRAINS in Luxembourg
Modell-Landschaften in Europa

Irrtümer und Änderungen sind leider immer möglich!

Eisenbahn-Romantik
Den ARD-Programmkalender zum Ausdrucken finden Sie hier
Irrtümer und Änderungen sind leider immer möglich!

Impressum / Anbieterkennzeichnung

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH
Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / 53481-0
Telefax: 08141 / 53481-100

E-Mail: erclub@riogrande.de
Internet: www.riogrande.de

Geschäftsführer: Andreas Schoo, Ernst Rebelein, Horst Wehner
Verlagsleitung / Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Thomas Hilge

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 128228994
Sitz Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München HRB 40734


Hinweise

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie sich im Internet auf der Webseite des Eisenbahn-Romantik-Clubs bzw. von RioGrande, vom Eisenbahn Journal, MIBA oder der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH für unseren aktuellen Neuheiten-Service angemeldet haben oder den Wunsch äußerten, regelmäßig Informationen von uns zu erhalten.

Sollten Sie unseren kostenlosen Informations-Service nicht weiter in Anspruch nehmen wollen, können Sie den Bezug jederzeit formlos beenden

Der Versand dieser Nachricht erfolgt in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung für den Versand kommerzieller E-Mails und zählt gemäß Europäischer Richtlinien nicht zu SPAM Meldungen (Basis: DIRECTIVE 2002/58/EC OF THE EUROPEAN PARLIAMENT).