RioGrande Premium-Nachrichten für
{%email}
Eisenbahn-Romantik

Aktuelle Ausgabe für Januar 2019

Falls Sie diese Mail nicht lesen können, klicken Sie bitte hier


Liebe Eisenbahn-Romantik-Clubmitglieder, liebe Eisenbahnfreunde,

es war ein erlebnisreicher und aufregender Monat Dezember für das gesamte ER- und VGB-Team. Der Tag der Modelleisenbahn lief außergewöhnlich gut, unser Berliner Filmproduktions-Team stellte zwei Filme für Eisenbahn-Romantik fertig (Velay-Express und Hotzenplotzbahn – Sendetermine Frühjahr) und die neue Eisenbahn-Romantik ging in Druck. Sie sollte noch vor Weihnachten bei den Abonnenten und in den Verkaufsstellen angekommen sein.

Eisenbahn-Romantik

Unterwegs mit Lust und Leidenschaft – ER 4/18

Hier im VGB-Shop erhältlich

116 Seiten mit äußerst attraktiven Themen aus der weiten Welt der Eisenbahn:


Leseprobe

Leseprobe:
Tibet – Mit der Eisenbahn zum Himalaya

Leseprobe

Ein spektakuläres Abenteuer von Peking nach Lhasa: 3757 Kilometer in einem Zug, davon über 1000 Kilometer über die neue Qinghai-Tibet-Strecke, die auf 5072 Meter über dem Meer den höchsten Bahnpunkt dieser Erde markiert.

Leseprobe

China Highspeed: China bietet nicht nur die Tibet-Eisenbahn mit vielen Superlativen. In atemberaubender Schnelligkeit hat das Land in den letzten Jahren ein Hochgeschwindigkeitsnetz von rund 25000 Kilometern gebaut. Dort fahren unter anderem Ableger des deutschen ICE 3.

Der alte Mann und der D-Zug: In unserer Sprache verstecken sich viele Begriffe und Sprüche, die aus der Welt der Eisenbahn stammen. Beispielsweise ist es oft höchste Eisenbahn oder man lässt Dampf ab. Selbst im modernen Flugverkehr redet man von der Holzklasse. Ein äußerst interessantes Essay.

Wintermärchen im Selketal: Zu Unrecht im Schatten des großen Bruders, der Harzquer- und Brockenbahn, steht die malerische Schmalspurstrecke durch das wildromantische Harzer Selketal.

01 1100 – ein legendärer Star der Bundesbahn: Diese majestätische Dampflokomotive kehrte unlängst in die Obhut des DB-Museums zurück. ER-CvD Hendrik Bloem war dabei. Wie immer ganz nah dran.

Leit-Institution: Das DB Museum befindet sich mitten im Prozess der Neuausrichtung und zieht mit experimentellem Vorgehen und viel Bewegung die Aufmerksamkeit auf sich. Ein Blick in Kopf und Herz der Institution.

Leseprobe

Leseprobe:
Nah dran – DB Museum in Fahrt

Leseprobe

Nevada Northern: Eine einmalige Eisenbahn in einer der einsamsten, aber auch schönsten Regionen der USA. Alte Dampfrösser und im Originalzustand erhaltene Anlagen erinnern an die große Zeit der Eisenbahn im Wilden Westen.

Gletscherbahn am Matterhorn: Vor der Kulisse des mächtigen Berggipfels führt eine spektakuläre Eisenbahn hinauf in eine herrliche Alpenwelt. Sie ist eine technische Meisterleistung aus dem 19. Jahrhundert.

Leseprobe

Leseprobe:
Gletscherbahn am Matterhorn

Leseprobe

Wenn das Heft an Ihrem Kiosk bereits vergriffen ist:
Sie können es auch direkt bei uns bestellen

Oder schließen Sie sich den mehr als 4000 Abonnenten an. ER-Clubmitglieder und Mitglieder der Märklin-Kundenclubs können Eisenbahn-Romantik verbilligt im Abo beziehen:

vier Ausgaben pro Jahr (inkl. DVD) für nur 24.- €
(regulärer Preis 29.- €, Ausland + 10 € für erhöhten Portoaufwand)


Ein unschlagbares Abo-Angebot!
Weitere Infos finden Sie hier

Ostpreußen und seine Verkehrswege

Mitte Dezember ging das lang erwartete Buch über Ostpreußen in den Versand.

Ostpreußen und seine Verkehrswege
Teil 1: bis 1945
372 Seiten, über 800 Abbildungen – es ist wirklich ein Buch der Superlative, an dem unser Bestsellerautor Gerhard Greß mehrere Jahre gearbeitet hat; mit großer Unterstützung durch Jörg Petzold, den profunden Kenner der ostpreußischen Kleinbahngeschichte.
Best.-Nr. 581826 | 372 Seiten | 59,95 €

Ostpreußen und seine Verkehrswege Ostpreußen und seine Verkehrswege
Ostpreußen und seine Verkehrswege Ostpreußen und seine Verkehrswege Ostpreußen und seine Verkehrswege

Dem Autorenteam ist es vor allem gelungen, viele bisher unbekannte Aufnahmen zu finden; teilweise in russischen, polnischen und US-amerikanischen Archiven (letztere über den bekannten Autor Brian Rampp).

Ostpreußen und seine Verkehrswege

In einem Warschauer Archiv fand sich diese Plattenaufnahme des Kleinbahnhofs Insterburg aus dem Jahre 1910. Ein wirkliches Juwel.


Ostpreußen und seine Verkehrswege

So sieht der Insterburger Kleinbahnhof heute aus. Vom gesamten Ensemble blieb nur das markante Hauptgebäude erhalten.


Robin Garn, Herausgeber unserer BahnEpoche, bringt seine Meinung zu diesem Buch auf den Punkt: "Verzocktes Ostpreußen. Nach einem Dreivierteljahrhundert vergangen und vergessen? Nicht so in diesem opulenten Werk von Gerhard Greß und Jörg Petzold. Mir ist kaum ein zweites Eisenbahnbuch bekannt, dass sich so konsequent einem Bildungsauftrag gestellt hat. Nämlich uns Nachgeborenen und Außenstehenden schmerzlich vor Augen zu führen, was für ein unglaublich schöner Teil Deutschlands unsere von Hitler geblendeten Vorfahren aufs Spiel gesetzt und verloren haben."


Bei unserem Facebook-Auftritt hat Ostpreußen und seine Verkehrswege bereits über 1000 Likes eingesammelt – eine bisher einmalige Resonanz. Als kleinen Dank für das große Interesse verlosen wir dort 25 Exemplare dieses Buches.
Details finden Sie hier
Like
www.facebook.com/VGBahn

Geraer Eisenbahn- und Straßenbahngeschichte

Ein ebenfalls sehr umfangreiches Werk mit 352 Seiten, 650 Fotos (150 Farb- und 500 Schwarzweißaufnahmen) sowie rund 200 Grafiken (Zeichnungen, Fahrpläne, Faksimile).

Die Schmalspurbahn
Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf
und der Güterverkehr
auf der Geraer Straßenbahn
Aufgrund ihres interessanten Fahrzeugparks sowie betrieblicher Besonderheiten gehörte diese Schmalspurbahn zu den interessantesten in Deutschland ...
Best.-Nr. 581824 | 352 Seiten | 59,95 €

Es ist erst vor wenigen Wochen erschienen und hat sich schnell zum Beststeller entwickelt – und nicht nur in der Region Gera. Dort würdigte die lokale Zeitung das Buch ausführlich:

Ostpreußen und seine Verkehrswege


Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt rettet das Archiv
des bekannten DB-Fotografen Reinhold Palm

Die Container standen schon vor dem Haus, die Entsorgung eines der wichtigsten Archive aus der DB-Geschichte war geplant.

Mitte Dezember verstarb die Witwe des einstigen DB-Pressesprechers und -Fotografen Rheinhold Palm.

Die VGB hatte seit Jahrzehnten immer wieder auf die Schätze aus seinem Archiv zurückgegriffen.


Archiv Reinhold Palm

Archiv Reinhold Palm

Quasi 5 vor 12 erreichte eine Information das VGB-Team, dass die Angehörigen Palms beim Räumen des Hauses das Archiv mit in die Container wandern lassen wollen. Joachim Schmidt und Joachim Bügel von der Eisenbahnstiftung, die schon zahlreiche Archive namhafter Fotografen gerettet haben, machten sich noch am 22. Dezember auf in den Taunus, um das historisch wertvolle Material für die Nachwelt zu sichern.

Archiv Reinhold Palm

Archiv Reinhold Palm

Archiv Reinhold Palm

Nun gilt es, abertausende Abzüge, Dias und Negative zu katalogisieren und zu digitalisieren, was sicher noch eine lange Zeit in Anspruch nehmen wird. Aber mittelfristig wird vor allem die VGB tolle Publikationen mit diesem Material herausbringen können – in enger Zusammenarbeit mit der Eisenbahnstiftung.

Weitere Infos zur Stiftungsarbeit bietet deren Internetseite:
www.eisenbahnstiftung.de

Wer jetzt schon die Atmosphäre der Bundesbahnzeit erleben möchte, findet im VGB-Programm zahlreiche Veröffentlichungen – meistens mit Material der Eisenbahnstiftung und auch mit Bildern von Reinhold Palm:

Auf Schienen durchs Wirtschaftswunderland
Auf Schienen durchs Wirtschaftswunderland
Die Geschichte der Bundesrepublik - Die frühen Bundesbahn-Jahre
Best.-Nr. 581736
176 Seiten
39,95 €

Autos im Gepäck
Autos im Gepäck
Kfz-Transporte im Reisezugverkehr – einst und heute
In den 60er-Jahren erlebte der Autoreisezug seine Blütezeit, bevor er in den 70er-Jahren schon zum Sorgenkind wurde. Diese Exklusiv-Ausgabe des Eisenbahn-Journals porträtiert die Autoreiszüge von ihren Anfängen bis heute.
Best.-Nr. 711101 | 100 Seiten | 15,- €

Die DB in den 1950ern, 1960ern, 1970ern
Die DB in den 1950ern, 1960ern, 1970ern
Die große Zeit der Bundesbahn
Der informative und spannende Sammelband für Eisenbahnfans, aber auch für zeit- und technikgeschichtlich Interessierte, entstand in Zusammenarbeit mit der Eisenbahn-Journal-Redaktion aus den beliebten Extra-Ausgaben "Die DB in den 50ern", "Die DB in den 60ern" und "Die DB in den 70ern".
Best.-Nr. 601501 | 240 Seiten | 19,95 €

Zeitreise durch Nordbaden
Zeitreise durch Nordbaden
Schienenwege gestern und heute
Burkhard Wollny, Gerhard Greß und Dipl.-Ing. Herbert Stemmler sowie weitere namhafte Fotografen haben das Bahngeschehen Nordbadens schon früh dokumentiert und stellten für dieses Buch Ihre fotografischen Raritäten zur Verfügung, so dass Korbinian Fleischer 2015 und 2016 alle Orte erneut aufsuchen konnte.
Best.-Nr. 581603 | 144 Seiten | 24,95 €

Mythos Fischzug
Mythos Fischzug
Sg 5321
Lauda im Jahre 1970: Eine ganze Armada von Dampfloks steht bereit, um Züge über die Hauptstrecke von Würzburg nach Heilbronn zu ziehen. Der kleine Ort im Taubertal ist damals ein großes Dampfzentrum und damit Pilgerstätte für Eisenbahnfreunde aus aller Welt.
DVD 3032 | Laufzeit ca. 80 min | 22,95 €

Kamera! Kino! Dampfzugjagd!
Kamera! Kino! Dampfzugjagd!
Ein Eisenbahnfilm der Superlative, gedreht von einem der renommiertesten Kameraleute der Nachkriegszeit: Hans-Jürgen Rieck gelangen mit seiner 35-mm-Profikamera einmalige Aufnahmen vom Alltagsbetrieb bei der DB. Unvorstellbare Baureihenvielfalt, exzellente Bildqualität und außergewöhnliche Perspektiven zeichnen diese Produktion aus.
DVD 3024 | Laufzeit ca. 55 min | 22,95 €

Bundesbahn-Dampf 1966 bis 1976
Bundesbahn-Dampf 1966 bis 1976
Rollbahn, Rheine, Altenbeken, Mosel, 78 im Süden
Ton Pruissens einmalige Filmschätze! Die erste Folge zeigt herrliche und bisher unveröffentlichte Filmszenen aus den letzten glorreichen Jahren des Bundesbahn-Dampfbetriebs. Erleben Sie DB-Dampfatmosphäre vom hohen Norden bis in den tiefen Süden.
DVD 3501 | Laufzeit ca. 50 min | 22,95 €

Interzeitenzüge

Burkhard Wollny, der bekannte Eisenbahnfotograf und langjährige VGB-Autor, hat sein Archiv inzwischen auch an die Stiftung übergeben, scannt aber seine Negative selbst. Anfang Dezember kam nun ein weiteres Buch mit außergewöhnlichen Wollny-Bildern ins VGB-Programm: In Zusammenarbeit mit dem renommierten Buchautor Andreas Knipping, der ebenfalls viele einmalige Aufnahmen beisteuerte, entstand ein eindrucksvolles Werk, das das Schicksal der Deutschen Reichsbahn der DDR in der Vor- und Nachwendezeit eindrücklich schildert.

Interzeitenzüge
Interzeitenzüge
Ost-westliche Eisenbahn-Belichtungen vor und nach 1989
Ein großformatiges, 216 Seiten dickes Buch, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte.
Best.-Nr. 581825
49,95 €

Leseprobe

Leseprobe:
Interzeitenzüge

Leseprobe


Zielführende Kooperation zwischen
Veranstalter, Lokhalter und Museum

Wie im letzten Monatsbrief angekündigt kam am 8. Dezember zusammen, was zusammengehört: Westfalendampf, der bekannte Veranstalter mit den „immer-vollen Zügen“, in denen auch unsere Eisenbahn-Romantik-Club-Mitglieder vergünstigt fahren, war mit unseren Freunden der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P und 03 1010 (ER 1/2018) nach Berlin unterwegs. Ziel des ausgebuchten Zuges mit gut 600 Reisenden war das Technikmuseum Berlin (ER 3/2018). Die Anschlussbahn durch den schönen Park am Gleisdreieck sowie das Museum liegen im Wahlkreis des Politikers und unseres Bauchautors Sven Heinemann (Bestseller „Mythos Berlin", 3. Auflage in Planung).


Fotos: Hendrik Bloem


Hendrik Bloem begleitete den Sammlungsleiter Landverkehr des DTM Lars Quadejacob und Heinemann nach Magdeburg, wo man Lok und Zug persönlich abholte, hier auf dem Führerstand mit dem Vorsitzenden Thomas Kersten und dem bekannten Lokführer Jörg Lode („Lodi“). Lokführerlegende Harry Heydenbluth war übrigens persönlicher Gast des Kopfes der Westfalendampf-Truppe Thomas Wermers (www.westfalendampf.de).

In freundschaftlicher Atmosphäre ging es in die Bundeshauptstadt und der Empfang dort war phänomenal! 03 1010 und ihre Mannen indes überzeugten einmal mehr dampfbegeisterte Akteure, was derzeit besonders wichtig ist. Im neuen Jahr wird die Lok Fristablauf haben.


Foto: Lars Quadejacob

von links nach rechts: Sven Heinamnn MdA, Vereinsvorsitzender Thomas Kersten, Hendrik Bloem VGB, Lokführer Jörg Lode („Lodi“)


Foto: Lars Quadejacob

von links nach rechts:
Sammlungsleiter Lars Qadejacob, Lokführer Jörg Lode („Lodi“)


Selbstloses Ehrenamt für unsere jüngsten Fans

Zukunft und Eisenbahn geht nicht ohne unsere Jüngsten! Gerade in den letzten Tagen und Wochen haben wieder unzählige Museumseisenbahnen und Eisenbahnverkehrsunternehmen unsere Kinder und unseren aller potenziellen Nachwuchs glücklich gemacht. Es ist der persönlichen Initiative insbesondere so vieler Ehrenamtlicher zu verdanken, dass sich junge Menschen für die Eisenbahn begeistern.

Fotos: Hendrik Bloem

Auch die Nördlinger Akteure (Bayerisches Eisenbahnmuseum, BEM) waren in diesem Jahr mit zahlreichen Sonderfahrten wieder mit dabei und verpflichteten dabei auch einen Nikolaus, der an Ehrwürdigkeit und Authentizität nichts zu wünschen übrigließ. Sein Sack war prall gefüllt und unzählige Kinderaugen leuchteten dankbar, als er die braven und halb-braven Kids unter ihnen anständig belohnte - na gut, alle haben etwas bekommen ... ;).

Wir haben uns die Zeit genommen uns unter die Kids zu mischen, um diese tolle Arbeit der ganzen Szene angemessen zu würdigen! Dass unter den begeisterten Kindern zukünftige Dampflok-Enthusiasten gewesen sein dürften, ist dabei nicht zu bezweifeln.


BayernBahn verabschiedet sich von Strecke

Wo wir gerade beim BEM sind: Gnadenlos prasselte der Regen am 3. Dezember hernieder, als die BayernBahn ihren zunächst letzten Hackschnitzel-Zug auf der Relation Nördlingen nach Wilburgstetten durchs wirklich sehr finstere Ries ausnahmsweise mit Dampf bespannte. Genauso gnadenlos zeigte die 44 des BEM allen wo der Hammer hängt, wenn es ihr ein Leichtes war, gut 1000 Tonnen durchs Hügelland zu wuchten. Hendrik Bloem war für Sie in der ersten Reihe mit dabei und teilte eine Schicht mit den Nördlinger Personalen – Anlass und Hintergrund dieser „letzten Fahrt“ sind unterschiedlichen politischen und unternehmerischen Vorstellungen geschuldet – das interessiert uns natürlich sehr und deshalb werden unsere Leser auch bei den dezidiert dargestellten Hintergründen „nah dran“ sein, im neuen MEB 2/2019: „Ende mit Schrecken“. Freuen Sie sich drauf!

Foto: Hendrik Bloem


Tolles Projekt mit DB Museum und SDTB

Zu einer richtig schönen Zusammenarbeit kommt es zwischen DB Museum, Deutschem Technikmuseum Berlin und der VGB. Mitte Dezember trafen wir uns zu einem Projektgespräch in sehr angenehmer Atmosphäre in der Bundeshauptstadt.

Foto: Wolfgang Schumacher

Im Bild (v.l.n.r.): Herausgeber VGB Wolfgang Schumacher, Teamleiter Sammlungen DB Museum Stefan Ebenfeld, Sammlungsleiter Landverkehr Technikmuseum Berlin Lars Quadejacob und CvD ER VGB Hendrik Bloem – versammelt, nicht von ungefähr, vor dem zweitältesten Eisenbahnwaggon Deutschlands von 1842, dem „BFE-Wagen Nr. 41“. Wir sind sehr stolz die beiden Leit-Institutionen bei ihrem hochkarätigen Projekt unterstützen zu können und halten Sie auf dem Laufenden.


Eisenbahn ist Zukunft: Wir alle sind gefragt!

Liebe Fans, gerade in diesen Zeiten, in denen Kulturpessimismus und Hiobsbotschaften miteinander einher gehen, sich Negativschlagzeilen zu DB-Güterverkehr und anderen Geschäftsbereichen der Bahn aneinanderreihen und die Politik aufgeschreckt scheint, weil gleichzeitig der private Güterverkehr auf der Schiene in unserem Land boomt, aber das Schienennetz als Teil-Sanierungsfall aus allen Nähten platzt, dennoch so viele Menschen Bahn fahren, wie nie zuvor, gerade in diesen Zeiten also, in denen mancher Eisenbahnfreund sich in den sozialen Medien lauthals ein vermeintlich "besseres Früher" wünscht (was Unsinn und ohne Perspektive ist), sollten wir alle nach vorne schauen und uns einsetzen für das alternativlos-sinnvollste Verkehrssystem, das wir haben. Vergangenen Zeiten hinterherzutrauern hilft da wenig.

Fotos: IGE

Das dies derzeit auf vielen Ebenen geschieht und echte Fans des Systems nicht locker lassen, eine Wende herbeizuführen, beweisen auch Treffen zwischen IGE-Chef Armin Götz in seiner Funktion als Botschafter der Wirtschaft und hochrangigen Funktionären am Rande wichtiger Veranstaltungen zum Thema in den letzten Wochen. Hier ist Götz im Gespräch mit Sigmar Gabriel, Bundesaußenminister a.D. (die IGE ist unsere Projektpartnerin, insbesondere im Schienen-Touristiksegment).

Das Entsetzen über derzeitige Probleme bei der Bahn und die Entschlossenheit etwas dagegen zu tun, scheinen groß – gleichwohl hinter vielen Zuständen vor allem schlichtweg Politik-Versagen steckt und diese der Bahn beileibe nicht allein angelastet werden können. Es braucht Perspektiven und die dafür nötigen Maßnahmen. Ein „Anzählen“ der Bahn von Seiten der Bundespolitik just zu diesem Zeitpunkt wirkt dabei fadenscheinig und bitter, besser sie informiert sich selbst endlich einmal leidenschaftlich bei denen, die tagtäglich Eisenbahn machen.


Wegweisende Ausstellungkonzeption:
Geheimsache Bahn.

Das DB Museum etabliert sich, unter neuer Führung und seit es unter dem Dach der DB Stiftung agiert, zunehmend als zukunftsweisende Leit-Institution. Nicht zuletzt spektakuläre Ausstellungskonzeptionen, die die Menschen, vor dem Hintergrund, dass die Eisenbahn wieder in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, endlich wieder dort abholen wo sie stehen: Als Nicht-unbedingt-Nietenzähler aber Eisenbahninteressierte, als Kulturbeflissene und schlichtweg begeisterte Romantiker oder gegenwartsaffine Eisenbahnfreunde, als umweltbewusste Mobilitäts-Fans und ja, auch als Nietenzähler 😉. Die am 13. Dezember festlich begangene und stark besuchte Eröffnung der Ausstellung „Geheimsache Bahn“ (am Standort DB Museum Nürnberg, bis 30. Juni 2019) hat es in dieser Hinsicht in sich.


Illustration: Marius Schreyer Design/Sonja Gagel


Gast Hendrik Bloem: „Mit den Mitteln der Zeit und einem den Besucher stark einnehmenden Konzept werden in „etwa 30 Minuten“ mehr Themen zur Eisenbahn kurzweilig und unseren heutigen Sehgewohnheiten und Sinneswünschen entsprechend präsentiert, als es wahrscheinlich ein Buch oder Magazin oder Film schaffen könnte: Eine Ausstellung für (fast) alle Sinne, die nachhaltig wirkt und Anlass gibt, jedes einzelne angerissene Thema weiter zu vertiefen. Eine Gesamtkonzeption außerdem, die vom Esprit eines offensichtlich ganzheitlich arbeitenden Museums-Team zeugt.“


Zur offiziellen Presse-Erklärung geht es hier

Fotos: Hendrik Bloem

Am Eröffnungsabend traf man sich zum gemeinsamen Foto: links, von vorne nach hinten: Direktor Dr. Oliver Götze, Kuratorin Teresa Novy, Kurator (Projektleiter) und Museumspädagoge Benjamin Stieglmaier, rechts, von vorne nach hinten: Marketingleiterin Janina Hoffmann, Teamleiter Ausstellungen Dr. Rainer Mertens sowie Schauspielerin Luna Mittig.



Legendäre Mehrtages-Dampffahrt:
1.500 Kilometer im Dampfzug!

Achtung: Anmeldeschuss bereits am 26. Januar!

Sieben (!) Tage Dampf satt, vom 8. bis 14. April 2019: Die schon legendäre ENB-Mehrtagesfahrt führt 2019 in das westbömische Bäderdreieck in Tschechien, sowie nach Dresden. Von Frankfurt geht es nach Nürnberg-Böhmen-Erzgebirge-Dresden mit Dampflokfest und weiter nach Zittau. Und unsere Eisenbahn-Romantik-Club-Mitglieder fahren ermäßigt zu 5% Rabatt (bitte bei der Buchung unter „Bemerkungen“ die Club-Nummer eintragen, Ermäßigung wird bei der Rechnungstellung abgezogen).


Fotos: Sammlung Eisenbahn-Nostalgiefahrten Bebra


Erleben Sie die aufregende Reise mit dem Dampfzug hinter der legendären Schnellzugdampflok 01 150 sowie hinter der Güterzugdampflok 52 8195. Besuchen Sie neben den Kurstädten und Kulturorten mit ihren wunderschönen Parkanlagen und Innenstädten die größte Stadt Südböhmens „Budweis“. Lassen Sie sich mit böhmischen Spezialitäten kulinarisch verwöhnen bevor es von Tschechien weiter über die Steigungen des reizvollen Erzgebirges über Markersbach und Annaberg-Buchholz nach Dresden an die Elbe geht. In Dresden steht viel Zeit zur Erkundung und Besichtigung der atemberaubenden Innenstadt mit der Frauenkirche und des Zwingers zur Verfügung.



Auch ein Besuch des spektakulären 11. Dresdner Dampfloktreffens mit seinen vielen Attraktionen und Dampfzugfahrten steht auf dem Plan. Neben Dresden erwartet Sie auch ein Tagesausflug im Dampfzug nach Zittau bevor es über die größte Ziegelsteinbrücke der Welt mit Dampf zurück nach Nürnberg und Frankfurt geht. Reisen Sie über 1.500 Kilometer im Dampfsonderzug durch die süd-östliche Bundesrepublik und Tschechien!


Flyer

Reise-Flyer:
Mit Dampf-Nostalgie im Sonderzug nach Westböhmen und Dresden

Anmeldung bis 26. Januar, die Anmeldung eilt leider ein wenig. Wir wollen die Fahrt übrigens begleiten und so, wie auch die Gotthardfahrt in 2018, gerne für Sie dokumentieren (ER 3/2018).


Detaillierte Informationen, auch zu den vielen Attraktionen
und Angeboten, nebst Hotels mit voller Verpflegung, finden Sie hier:
www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de/tschechien

Echter Bundesbahn-Wintersportzug
nach Winterberg

Unsere geschätzte Kooperationspartnerin, die Museumseisenbahn Hamm, fährt am 19.01.2019 einen Sonderzug nach Winterberg im Sauerland. Zuglok ist die einzige betriebsfähige originale V200.0 mit Maybach-Motoren und Dampfheizungsanlage V200 033, der Wagenpark besteht aus dem wunderschön restaurierten und dampfgeheizten (!) Umbauwagenzug der 1950er Jahre, der in diesem Jahr einen weiteren Zugang erhalten hat.

Gegebenenfalls gibt es noch Restkarten! Eisenbahn-Romantik-Club-Mitglieder erhalten 5% Ermäßigung auf die Fahrt (bitte bei der Buchung unter „Bemerkungen“ die Club-Nummer eintragen, Ermäßigung wird bei der Rechnungstellung abgezogen).


Fotos: Sammlung Museumseisenbahn Hamm


Die Fahrt beginnt in Hamm (Westf.). Zustiege sind in Kamen, Dortmund Hbf, Dortmund-Hörde und Fröndenberg vorgesehen. Die Fahrt verläuft über die Obere Ruhrtalbahn über Arnsberg, Meschede und Bestwig nach Winterberg im Sauerland.

Vor Ort besteht die Möglichkeit zu einem Bus-Transfer in das Ski-Gebiet Alt-Astenberg sowie zu einer Altstadtführung oder einer Besichtigung der Veltins-EisArena (Kunsteis-Bob- und Rodelbahn).

Der Zug ist bewirtschaftet und bietet in urigen Büffetwagen neben warmen und kalten Getränken auch warme und kalte Imbisse an.


Details finden Sie hier:
www.museumseisenbahn-hamm.de

Flyer

Reise-Flyer:
Wintersportzug mit der V200 033

Abenteuer Schnellzugwinter mit Dampf
und Bügelfalte für die Seele!

Wir weisen aus gegebenem Anlass nochmals auf diese Fahrt hin: Es sind noch genügend Plätze frei. Aufwändig organisierte Fahrten wie diese leben bei aller Freude der Fans nicht von Knipsern an der Strecke – die Dampflok auch nicht. Unterstützen Sie die Zukunft solcher Fahrten idealerweise mit dem Kauf einer Fahrkarte. Auch wir werden bei der Fahrt mit dabei sein und ausgiebig berichten!


Fotos: Wolfgang Reber


Der Verein Historischer Dampfschnellzug (HDS) fährt am Samstag, 2. Februar 2019, mit seinem Bundesbahnschnellzug von Stuttgart ins winterliche Thüringen. Der Sonderzug startet zu früher Morgenstunde in Stuttgart mit der eleganten blauen E-Lok 110 428-0 zur Fahrt im Schnellzugtempo über Fellbach, Waiblingen, Schorndorf, Schwäbisch-Gmünd, Aalen nach Crailsheim und weiter über Ansbach und Würzburg nach Schweinfurt, wo bereits die Dampflokomotive 50 3501 des Meiningen Dampflok Vereins auf die Fahrgäste wartet.

Mit Volldampf geht es hinauf in Richtung Meiningen und weiter nach Wernshausen. Die nun folgende Fahrt über die steigungsreiche Nebenbahn mit Gebirgscharakter nach Zella-Mehlis wird der Höhepunkt dieser Sonderfahrt sein, bei der natürlich auch eine Scheineinfahrt vorgesehen ist. Zurück geht es auf direktem Wege über Suhl nach Schweinfurt, wo die 110 428-0 auf die Fahrgäste wartet. Der historische Speisewagen aus den 1960er Jahren in der Mitte des Zuges ist natürlich bewirtschaftet.


Fotos: Dr. Burkhard Pick


Hier gibt es mehr Informationen:
www.schnellzuglok.de

BahnEpoche beliebt wie nie

„Die beste BahnEpoche, die es je gab ...“,
das liebe Fans, haben wir in den letzten Tagen mehrfach gehört.

BahnEpoche Winter 2019
Unserem Herausgeber Robin Garn wird es sehr freuen. Uns auch. Und Sie sowieso.
Über die Vergangenheit kann man mit Freude und in Schönheit berichten, ohne weinerlich zu sein und ohne ständig Schimpf und Schande über die Gegenwart auszuschütten. Der BE 29 ist es gelungen.
Haben Sie sie schon?
Hier geht es zum Quartals-Heft

Unkommentiert einige Highlights aus dem Heft, Ihnen zur Freude:

Fotos: Redaktion BahnEpoche


Die sächsische IK 54

Sie ist inzwischen eine Ikone unter den deutschen Dampfloks: Der originalgetreue Nachbau der ersten sächsischen Schmalspurdampflok, der im Jahre 2009 in Dienst gestellt wurde. Die Lok legte dann tausende von Kilometer auf sächsischen Schmalspurbahnen zurück, bis 2017 die Fristen abliefen. Die Stiftung Sächsische Schmalspurbahnen, die für die IK verantwortlich zeichnet, organisierte in kurzer Zeit mit Hilfe zahlreicher Partner und Spendern die erforderliche Hauptuntersuchung im Werk Meiningen.

Foto: Joachim Schmidt

Die sächsische IK 54

Kurz vor Weihnachten unternahm die generalüberholte Lok ihre ersten Gehversuche im Meininger Werksgelände; das RioGrande-Filmteam war vor Ort, im Video-Express 155 wird es einen entsprechenden Beitrag geben.


Die sächsische IK 54

Im Juli feiert die markante Lok dann ihren 10. Geburtstag – unter anderem mit einem Festwochenende auf der herrlichen Pressnitztalbahn.


Die Termine können im Internet bereits abgerufen werden.
Dort findet man auch die Fahrpläne für die beliebten Winterfahrten, die ab 1. Februar zwischen Jöhstadt und Steinbach stattfinden werden:
www.pressnitztalbahn.de

Einmalig schöne Eisenbahn-Romantik-Reisen
IGE Jahreskatalog 2019
Unser Reisekooperationspartner hat soeben seinen neuen Jahreskatalog 2019 herausgebracht.
Sie können ihn in gedruckter Form per Mail unter info@ige-erlebnisreisen.de bestellen oder hier herunterladen:
IGE Eisenbahn-Romantik Reisen 2019
Seit nunmehr 36 Jahren bringt die IGE nicht nur Eisenbahn-Romantik-Zuschauer zu den interessantesten Eisenbahnzielen in aller Welt. Reinschauen lohnt sich.


14. - 18. Februar 2019:
Winter-Waldbahnabenteuer Rumänien

IGE-Erlebnisreisen Erleben Sie die faszinierende Waldbahn von Oberwischau und die Schmalspurbahn von Criscior-Brad im Winter. Genießen Sie die einmalige Atmosphäre auf einzigartigen Strecken durch zauberhafte Landschaften in Siebenbürgen und rumänische Kultur!
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

Diese im letzten Rundschreiben angekündigte Reise stieß auf großen Zuspruch, die Durchführung ist garantiert. Es sind allerdings nicht mehr allzu viele Plätze frei.


22. März - 8. April 2019: Das ultimative Erlebnis
Bahn-Safari in Südafrika mit Stars of Sandstone

IGE-Erlebnisreisen Gehen Sie mit der IGE auf eine unvergleichliche Reise. Sie startet in Johannesburg und Pretoria mit einem Dampfzug und führt weiter mit dem Shosholoza-Zug, vorbei an Elefanten und schöner Landschaft, bis ans Kap der Guten Hoffnung. Höhepunkt ist das mehrtägige Dampfzug- und Oldtimerfest in Sandstone.
Das genaue Programm finden Sie hier:
Reise-PDF zum Download  |  www.ige-erlebnisreisen.de

Bahn-Safari in Südafrika


Das Eisenbahn-Romantik-Team drehte 2015 eine ER-Folge über das große Sandstone-Festival. Wilfred Mole, der Besitzer der Sandstone Estates, hat in einmaliger Landschaft ein wahres Paradies für alle Freunde alter Technik geschaffen. Wobei auch weibliche Besucher immer begeistert sind, denn die Farm bietet noch viele weitere außergewöhnliche Attraktionen wie spezielle Blumenzüchtungen u.v.m.

Stars of Sandstone - fast ein kleines Weltwunder,
das man gesehen haben muss.


Bahn-Safari in Südafrika

Bahn-Safari in Südafrika

Bahn-Safari in Südafrika

Bahn-Safari in Südafrika


Alle ER-Clubmitglieder bekommen nicht nur Rabatt bei vielen VGB-Produkten. Auch die IGE gewährt einen Sonderrabatt oder einen Sonderpreis.

Es lohnt sich also sehr, Mitglied im Eisenbahn-Romantik-Club zu sein – nicht nur, weil Sie damit Ihr Interesse an Europas einziger Eisenbahn-TV-Serie aktiv bekunden.

Eisenbahn-Romantik-Club


Wenn Sie noch kein Mitglied sind,
können Sie sich hier bequem online anmelden
Ihr Zahlungsbeleg gilt dann als vorläufige Clubkarte.

Frühzahlerrabatt

Und nun der Hinweis auf den Frühzahlerrabatt, den ER-Clubmitglieder erhalten,
die ihren Beitrag 2019 bis 11. Januar überweisen.

Die Beitragsrechnung für den ER-Club 2019 bzw. die Aborechnung für den Video-Express wird mit Züge 1/19 bzw. VE 155 und der Club-DVD 2018 im Februar versandt, die Clubkarten folgen dann nach Eingang der Beitragszahlung (bis dahin gilt die Karte 2018). Wenn Sie Ihre Clubgebühr bzw. den VE-Abobeitrag vor dem 11. Januar 2019 überweisen, sparen Sie 3,- Euro. Clubmitglieder bekommen ihre Clubkarte dann erheblich früher. Die Clubbeiträge und der VE-Abopreis werden nicht erhöht – die Gebühren betragen abzüglich des Frühzahlerrabatts (normaler Preis in Klammern):

  • Einzelmitgliedschaft 47,- Euro (50,-)        
  • Familienmitgliedschaft 53,- Euro (56,-)
  • Einzelmitgliedschaft + Video-Express-Abo 93,50 Euro (96,50)
  • Familienmitgliedschaft + Video-Express-Abo 98,50 Euro (101,50)

ER-Clubmitglieder, die das Magazin Eisenbahn-Romantik abonniert haben,
addieren bitte 24.- € (Ausland 34.- €) hinzu.

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag auf folgendes Konto:

Eisenbahn-Romantik-Club
Sparkasse Iserlohn
IBAN: DE20 4455 0045 0000 0890 52
SWIFT/BIC: WELADED1ISL


CFK Kaeserberg

Rabatt bekommen Clubmitglieder auch bei der großen Schweizer Modellbahn CFK Kaeserberg, wo im Januar folgender Zug des Monats unterwegs sein wird:

Zug des Monats

Kaeserbergbahn-Dampfzug
HG 3/3 400 PS, 31 t, Vorstellast: 4 Achsen, 68 Plätze, 25 t, Vmax 20 km/h

Der Dampfbetrieb am Kaeserberg gehört zu den Touristenattraktionen in der großen Modellbahn der Schweiz. Die beiden Dampflokomotiven von 1914 und 1917 werden regelmäßig eingesetzt. Auch für Sonderfahrten sind sie sehr beliebt. Sie gehören zu den letzten Zahnradmaschinen für das System Riggenbach, die die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur bis 1926 gebaut hat. Praktisch gleiche Lokomotiven gingen an die Berner Oberland Bahnen und an die Brüniglinie der SBB. Die Vorstellwagen datieren aus der gleichen Epoche. Erfolgreich unterwegs ist der Zug mit der Lokomotive 1003 und dem reinen Erstklasswagen, der mit nur 22 Fauteuils besonderen Komfort bietet und darum speziell geschätzt wird.

Weitere Infos unter www.kaeserberg.ch


Bevor wir Ihnen nun ein erfolgreiches, glückliches und gesundes Jahr 2019 wünschen, empfehlen wir noch Hagens Monatsmotto, denn Mr. Eisenbahn-Romantik ist nach wie vor unermüdlich in Sachen Eisenbahn unterwegs.

Ihr Wolfgang Schumacher und das Team vom Eisenbahn-Romantik-Club


NEU ER-Video Express 154 + Züge 6/2018

Die beliebte DVD-Serie im Set mit der Zeitschrift ZÜGE
Präsentiert und moderiert von Hagen von Ortloff

218-Renaissance
Gotthard-Dampf
  • Umleiterverkehr im Allgäu mit 232 und 218
  • Dieselloks auf der NBS nach ICE-Brand
  • 18 201, 78 468, BR Di 6, 103, 111 und 181
  • Oleftalbahn einst und jetzt
  • Bonus-Film: Winterdampf mit großen Güterzugloks
Laufzeit über 2 Stunden – nur 15,95 €

ER-VideoExpress 154 wird im Paket
mit der Zeitschrift Züge 6/2018 geliefert:

Bergsteiger auf schmaler Spur
Dieselmonster: Mit der V 320 001 stellte Henschel eine gewaltige Maschine auf die Gleise. Nun kommt ein Exklusiv-Modell in H0 heraus.
Romantische Burg: Wie man langweilige Ecken auf H0-Anlagen aufhübschen kann, zeigen wir mit der Burgruine von NOCH.
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Jetzt am Kiosk Modelleisenbahner – Ausgabe 1/2019
Kälte, Schnee & Dampf
Winter im Thüringer Wald
Eisige Erlebnisse: Der Winter im Thüringer Wald war und ist für die Eisenbahn oft anspruchsvoll. Fährt die Dampfeisenbahn durch den Schnee, sind Eisenbahnfreunde dabei, wovon stimmungsvolle Impressionen von Einst und Jetzt zeugen.
... und viele weitere Themen!
» Jetzt bestellen im VGB-Shop
Tolle Prämien für MEB-Abonnenten
Abonnieren Sie jetzt den MODELLEISENBAHNER
und sichern Sie sich attraktive Prämien, wie zum Beispiel:

Gutschein für Ihre Einkäufe
bei der VGB Verlagsgruppe Bahn
im Wert von € 50,-

Zum MEB-Abo und weiteren
tollen Prämien geht es hier


Brandneu im VGB-Programm

Cover
Modell + Natur 2
Echtes Gleis mit Sträuchern, Hecken und Bäumen
Die Liebe steckt im Detail. Das gilt auch für die Modelleisenbahn. So stehen in der zweiten Ausgabe von „Modell + Natur“ viele Details im Mittelpunkt, um die Gestaltung weiter zu perfektionieren.
Best.-Nr. 961801 | 148 Seiten | 15,- €
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Cover
Digitale Modellbahn 1/2019
Per Bildschirm und App
Geräte mit Touch-Display sind heutzutage selbstverständliche Alltagsbegleiter. Fast jeder nutzt ein „Smartphone“, und selbst die, die eigentlich nur mobil telefonieren wollen, kommen um die handtellergroßen „Dinger“ mit Glasoberfläche kaum herum.
Best.-Nr. 651901 | 84 Seiten | 8,- €
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Cover
MIBA-Jahrbuch 2018
Ein Jahr MIBA auf einen Klick
Dieser digitale Informations- und Wissensspeicher enthält alle MIBA-Ausgaben des Jahrgangs 2018 auf DVD-ROM - alle Beiträge, alle Bilder, alle Zeichnungen.
DVD-ROM 16284179 | 15,- €
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Cover
MIBA Spezial 119
Landschaft mit Landwirtschaft
Im aktuellen MIBA-Spezial liegt der Schwerpunkt auf dem bäuerlichen Umfeld von Nebenbahnen: Tiere auf dem Lande, Bau einer Viehweide, Selbstbau von Bäumen, Gestaltung einer Streuobstwiese, Traktoren als Ladegut, sowie Ernteszenen: Hopfenfeld, Kartoffelfeld, Harzernte an Kieferbäumen und vieles mehr.
Best.-Nr. 12011919 | 108 Seiten | 12,- €
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Cover
Modellbahn-Wissen
Massengüter - Vorbild & Modell
Große Mengen an Gütern zu transportieren war von je her die Kernaufgabe der Eisenbahn. Die zahlreichen, hochinteressanten Vorbildbeispiele in diesem Modellbahn-Wissen zeigen die vielfältigen Lösungen, wie sie die Eisenbahn im Laufe ihrer Zeit entwickelt hat.
Best.-Nr. 581729 | 240 Seiten | 19,95 €
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

Cover
EJ Bahnen + Berge
Eisenbahn-Paradies Norwegen
Viele der Hauptstrecken in Norwegen weisen lange Abschnitte auf, die sie eindeutig als Gebirgsbahnen kennzeichnen. Die schwierige Topographie führte zu einer meist kurvenreichen Trassierung mit zahlreichen Kunstbauten.
Best.-Nr. 731901 | 100 Seiten | 15,- €
» Jetzt bestellen im VGB-Shop

ARD-Programmkalender für Januar 2019

Dienstag, 1. Januar 2019

Neujahr - Eisenbahn-Romantik entfällt

Mittwoch, 2. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 723
Steam in Northern Ireland
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch Irland

Donnerstag, 3. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 720
Kara Tren - mit Dampf durch die Westtürkei
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch die Türkei

Freitag, 4. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 961 NEU
Jäger der versunkenen Lok - Die Bilanz
Wiederholung am Montag, 7.1. um 14:00 Uhr
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch Bolivien

Sonntag, 6. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – 90 min
Winterzauber Schweiz NEU

Montag, 7. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 961
Jäger der versunkenen Lok - Die Bilanz
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch Myanmar

Dienstag, 8. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 703
Die Teebahn von Darjeeling
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durch den Südosten Indiens

Mittwoch, 9. Januar 2019

13:15 Uhr – 3sat – Folge 749
Chepe - Bahnabenteuer im wilden Norden von Mexiko
Wiederholung morgen früh um 2:00 Uhr
14:00 Uhr – SWR – Folge 725
Bahnlegende Santa Fe
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug von San Francisco nach Chicago
16:00 Uhr – 3sat – Folge 833
Südkorea - unterwegs im Land der Morgenstille
Wiederholung morgen früh um 4:45 Uhr
16:30 Uhr – 3sat – Folge 810
Des Kaisers alte Gleise - Mit der Central Line zum Tanganjikasee
Wiederholung morgen früh um 5:15 Uhr
17:00 Uhr – 3sat – Folge 807
Lebensnerv der Savanne - Mit der Tazara durch Tansanias Süden
Wiederholung morgen früh um 5:45 Uhr
17:30 Uhr – 3sat – Folge 743
Kaukasisches Bahnabenteuer
18:00 Uhr – 3sat – Folge 865
Schlafend zum Baikalsee

Donnerstag, 10. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 829
Auf kleiner Spur durch Baden-Württemberg
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Mit dem Zug durchs Zentralmassiv

Freitag, 11. Januar 2019

14:00 Uhr – SWR – Folge 949 NEU
Schatzkästlein 15 - Die letzte Fahrt
Wiederholung am Montag, 14.1. um 14:15 Uhr
14:30 Uhr – SWR – 45 min
Auf fliegenden Gleisen durchs Moor
15:00 Uhr – 3sat – 45 min
Mit dem Zug durch Wales

Sonntag, 13. Januar 2019

13:30 Uhr – 3sat – Folge 794
Schienenkreuzfahrt Bodensee – Bahngeschichten am Schwäbischen Meer

Montag, 14. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 949
Schatzkästlein 15 - Die letzte Fahrt
14:45 Uhr – SWR – Folge 719
Welterbe zwischen Albula & Bernina

Dienstag, 15. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 796
Von Tausendfüßlern, Elefanten und Löwenbabys
14:45 Uhr – SWR – Folge 797
Von Springböcken, Nashörnern und gefleckten Hunden

Mittwoch, 16. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 732
Kleine Bahn, ganz groß
14:45 Uhr – SWR – Folge 731
Meine kleine Welt

Donnerstag, 17. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 729
Pinzgauer Lokalbahn - Totgesagte leben länger
14:45 Uhr – SWR – Folge 722
Die Schwäbische Waldbahn - Neubeginn auf alten Gleisen

Freitag, 18. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 950 NEU
Dampfspektakel Trier und
Abschied bei der Waldenburgerbahn
Wiederholung am Montag, 21.1. um 14:15 Uhr
14:45 Uhr – SWR – Folge 726
Dampf nach fünf Jahrzehnten Stillstand

Sonntag, 20. Januar 2019

15:00 Uhr – 3sat – Folge 821
Irland in einem Zug

Montag, 21. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 950
Dampfspektakel Trier und Abschied bei der Waldenburgerbahn
14:45 Uhr – SWR – Folge 727
Die Ruhr und ihr Pott

Dienstag, 22. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 718
Die Eisenbahn wie vor 50 Jahren
14:45 Uhr – SWR – Folge 712
175 Jahre Eisenbahn in Deutschland

Mittwoch, 23. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 717
Nürnberger Spielwarenmesse 2010
14:45 Uhr – SWR – Folge 710
Modellbahnzauber

Donnerstag, 24. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 716
El Transcantábrico - im Luxuszug durch Spaniens Norden
14:45 Uhr – SWR – Folge 713
Royal Scotsman

Freitag, 25. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 951 NEU
Glacierexpress - Von St. Moritz in die Rheinschlucht
Wiederholung am Montag, 28.1. um 14:15 Uhr
14:45 Uhr – SWR – Folge 730
Das Furkamärchen - die Legende ist über den Berg

Montag, 28. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 951
Glacierexpress - Von St. Moritz in die Rheinschlucht
14:45 Uhr – SWR – Folge 704
Die Arlbergbahn

Dienstag, 29. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 709
150 Jahre Märklin
14:45 Uhr – SWR – Folge 692
Spielzeugträume aus Weißblech

Mittwoch, 30. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 707
Bahngeschichten aus dem Burgenland
14:45 Uhr – SWR – Folge 699
Kleinbahnschätze in Österreichs Westen

Donnerstag, 31. Januar 2019

14:15 Uhr – SWR – Folge 715
Zeitreise durchs Land der Windmühlen
14:45 Uhr – SWR – Folge 689
Die Bahn auf dem Damm - das RTM Museum in Südholland

Irrtümer und Änderungen sind leider immer möglich!

Den ARD-Programmkalender
für Januar 2019 (ohne Bilder)
zum Ausdrucken finden Sie hier
Eisenbahn-Romantik

Impressum / Anbieterkennzeichnung

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH

VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH
Am Fohlenhof 9a, 82256 Fürstenfeldbruck

Telefon: 08141 / 53481-0
Telefax: 08141 / 53481-100

E-Mail: erclub@riogrande.de
Internet: www.riogrande.de

Geschäftsführer: Andreas Schoo, Ernst Rebelein, Horst Wehner
Verlagsleitung / Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Thomas Hilge

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 128228994
Sitz Fürstenfeldbruck, Amtsgericht München HRB 40734


Hinweise

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie sich im Internet auf der Webseite des Eisenbahn-Romantik-Clubs bzw. von RioGrande, vom Eisenbahn Journal, MIBA oder der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH für unseren aktuellen Neuheiten-Service angemeldet haben oder den Wunsch äußerten, regelmäßig Informationen von uns zu erhalten.

Sollten Sie unseren kostenlosen Informations-Service nicht weiter in Anspruch nehmen wollen, können Sie den Bezug jederzeit formlos beenden

Der Versand dieser Nachricht erfolgt in Übereinstimmung mit der Gesetzgebung für den Versand kommerzieller E-Mails und zählt gemäß Europäischer Richtlinien nicht zu SPAM Meldungen (Basis: DIRECTIVE 2002/58/EC OF THE EUROPEAN PARLIAMENT).